Burgenländische KonditorInnen bekommen böse Post von Louis Vuitton

Mit Torten in Taschenform sollen drei burgenländische Konditoreien gegen das Markenrecht verstoßen haben - der internationale Modekonzern Louis Vuitton droht nun mit Klage.

Seit sich das allgemeine Konditorhandwerk auf die bildhauerischen Aspekte der Backkunst besinnt, gibt es so wunderbare Konstruktionen wie Designertaschen in Tortenform. Wer würde auch nicht gerne in einen schokoladigen Traum mit Louis Vuitton-Logo beißen? Nur: In Zeiten von Social Media können die süßen Kunstwerke den Herstellern zum Verhängnis werden, wie drei Konditoreien im Burgenland jetzt erfahren mussten.

Louis Vuitton will Unterlassungserklärung und Geld

Die drei Betriebe im nördlichen Burgenland erhielten unerfreuliche Post von Anwälten des internationalen Modekonzerns Louis Vuitton, wie orf.at berichtet. Die Backwerke in Designertaschen-Form würden die Markenrechte des französischen Unternehmens verletzen. Die BurgenländerInnen sollen nun eine Unterlassungserklärung unterschreiben und 2.000€ bezahlen, ansonsten folge eine Klage.

Vanessa Hagen mit einer Torten-Tasche ohne Marke

Die Jungunternehmerin Vanessa Hagen sei noch mit einer Verwarnung davongekommen, so Peter Nehmet, Präsident der Wirtschaftkammer Burgenland. Er rät betroffenen UnternehmerInnen, sich an die Wirtschaftskammer wenden, wo sie rechtlichen Beistand erhalten. Die Kammer empfiehlt den Konditoreien außerdem, Fotos von markenrechtlich bedenklichen Produkten sofort aus den sozialen Netzwerken und von den Websites zu entfernen.

Allein die Herstellung solcher Produkte sei nur mit Zustimmung des Markeninhabers zulässig, erklärt Thomas Ehrenreiter von der Wirtschaftskammer Burgenland orf.at.

Aktuell