Brokkoli-Makkaroni

Es gibt sie in allen erdenklichen Formen, ihre Zubereitungsformen sind vielfältig, sei es mit Gemüse, Fisch oder Fleisch - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier die besten Pasta-Rezepte unserer Userinnen.

1. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen. Die holzigen Strünke entfernen, die restlichen schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser knapp 5 Minuten blanchieren, dann in einen Sieb gießen und abtropfen lassen.

2. Die Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Peperoni längs aufschneiden, von den Kernen befreien und fein hacken. Mozzarella gut abtropfen lassen, dann in kleine Würfel schneiden. Eine Servierschüssel vorwärmen.

3. In einer breiten Pfanne das Öl erhitzen, Knoblauch und Peperoni darin 1 - 2 Minuten andünsten. Die Tomatenwürfel zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Den Brokkoli in den Topf geben und erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Inzwischen die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. Abgießen und noch feucht in die vorgewärmte Schüssel geben. Sofort mit den Mozzarellawürfeln und der Soße gründlich verrühren. Etwa 1 Minute ziehen lassen, dann servieren.

Dieses Rezept stammt von Eva-Maria aus Schandorf

Für 4 Personen:
600 g Brokkoli
3 - 4 reife Tomaten
3 Knoblauchzehen 1 Peperoni oder Chilischote
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
250 g Mozzarella
500 g Makkaroni

Aktuell