Brennnessel-Auflauf

Wussten Sie, dass Brennnesselkraut dabei hilft, den Körperstoffwechsel und die Entwässerung anzuregen? Wer keinen Brennnesseltee mag, kann diesen leckerer Auflauf in roter Zwiebel probieren.

1. Eine Pfanne mit Alufolie auslegen und mit Meersalz befüllen, Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

2. Brennnesseln blanchieren, in einer Pfanne bei starker Hitze mit etwas Öl kurz abrösten, aus der Pfanne geben und auskühlen lassen. Von den Zwiebeln etwa 1/3 abkappen, aushöhlen und blanchieren.

3. Das innere Fruchtfleisch der Zwiebeln hacken und mit Einkorn in etwas Öl anschwitzen. Mit dem Fond ablöschen, umrühren und zugedeckt bei schwacher Hitze unter mehrmaligem Umrühren ca. 20 Minuten dünsten. Die Masse ist fertig, wenn das Korn noch leichten Biss hat und gut cremig ist. Abkühlen lassen.

4. Einkornmasse mit Eidotter, Frischkäse und Brennnesseln verrühren, abschmecken. Eiweiß und Salz zu Eischnee schlagen, Schnee unterheben und Masse in die vorbereiteten Zwiebeln füllen.

5. In die etwas vorgeheizte Pfanne auf das Salzbeet setzen und ca. 15 Minuten backen.


Tipp: Ideal als kleines Gericht zum Einstieg für ein Menü. Das Meersalzbeet ist übrigens mehrmals verwendbar.

Für 4 Personen

4 große rote Zwiebeln
1 kg Meersalz
120 g Einkornreis
2 EL Rapsöl
250 ml Gemüsefond
4 Eidotter
2 EL Frischkäse
Salinensalz
1 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Brennnessel geputzt
1 EL Rapsöl

Rezept: Johann Reisinger

Aktuell