Boundaries: Welche eurer persönlichen Grenzen werden von anderen nicht ernst genommen?

In einem Onlinethread teilen Frauen Momente, die ihnen unangenehm waren, weil ihre Grenzen überschritten wurden. Kommt euch etwas davon bekannt vor?

Boundaries: Welche eurer persönlichen Grenzen werden von anderen nicht ernstgenommen?

Kürzlich stellte eine Userin im Reddit-Forum r/AskWomen die Frage: "Was ist eine klare Grenze von dir, die andere Leute nicht ernst nehmen?" Offenbar traf sie damit einen Nerv: Ihre Frage erhielt über 1.700 Antworten, die Highlights daraus haben wir für euch gesammelt. Vielleicht erkennt ihr euch in der ein oder anderen Antwort wieder.

Apropos: Tipps zum Thema Grenzen setzen und Nein sagen bekommst du hier und hier.

Zeit alleine

"Ich brauche Zeit für mich allein; sie hilft mir, mich zu erholen. Versuch nicht, ihre Bedeutung herunterzuspielen, nur weil du gerade Aufmerksamkeit oder Gesellschaft willst".

"Die meisten Leute denken: 'Ach, du magst einfach keine Menschen' oder nehmen es persönlich (vor allem, wenn man in einer Beziehung ist), aber es geht nicht darum. Wenn ich alleine bin, fühle ich mich am wohlsten und entspanntesten, und wenn ich lange Zeit nicht alleine sein kann, werde ich extrem ängstlich, verärgert, frustriert und völlig ausgelaugt".

Kommentare zum Essverhalten

"Bitte kommentieren nicht, was ich esse. Ich habe es jahrelang ertragen, dass die Leute ständig darauf achten, was ich esse, weil ich so dünn bin. Das ist anstrengend. Ich habe angefangen, gar nichts mehr zu essen, wenn jemand etwas sagt".

Lügen

"Ich lege diese Grenze in meinen Beziehungen sofort fest, bevor ich über etwas andere spreche. Ich lege nicht einmal fest, dass sie nicht mit anderen Leuten flirten dürfen oder so etwas. Mach, was du willst, aber sei 100% ehrlich zu mir. Das hat bisher noch niemand respektieren können."

Lästern

"Ich lästere nicht. Ich habe kein Problem damit, wenn Menschen sich Luft machen oder Probleme besprechen, denn das liegt in der menschlichen Natur, und Ratschläge von außen können wirklich gesund sein, aber in dem Moment, in dem es zu Lästerei und Tratsch wird, bin ich raus. Die Leute versuchen immer, mich mit hineinzuziehen, indem sie sagen: 'Hast du das über sie gehört?' - Nein, und wenn es nicht direkt von ihnen kommt, will ich es nicht wissen oder darüber diskutieren".

Telefonieren

"Wenn du was besprechen willst, dann schick mir eine Nachricht. Bitte ruf mich nicht an, ich hasse Anrufe. Wenn Menschen es trotzdem tun, obwohl sie das wissen, nervt das."

"Wenn mich jemand aus heiterem Himmel anruft, obwohl wir normalerweise SMS schreiben, löst das bei mir sofort Kampf oder Flucht aus. Nein danke."

Fotos machen

"Wenn Leute Fotos von mir machen. Ich weiß, dass ich es später wahrscheinlich bereuen werde, aber ich hasse es, wie ich aussehe, und bekomme direkt Angst, wenn jemand ein Handy zückt".

Alkohol

"Ich hasse es, wenn man jemandem sagt, dass man nicht trinkt, und er tut so, als hätte man seine Familie ermordet. Dann versuchen sie immer wieder, dich zum Trinken zu drängen, weil sie so unsicher sind, wenn sie alleine trinken, und sagen Dinge wie: 'Oh, aber ich möchte, dass wir Spaß haben', als könnten sie eine Welt nicht verstehen, in der man Spaß haben kann, ohne betrunken zu sein."

Unangekündigt auftauchen

"Unangemeldet bei mir zu Hause auftauchen. Ich hasse es. Ich weiß nicht, warum. Es ist mir wirklich unangenehm."

Kommentare zum Aussehen/Gewicht

"Ich habe 30 Pfund abgenommen, weil ich todkrank war und nicht richtig essen konnte. Ich bin ständig erschöpft und habe Schmerzen, doch sobald ich wieder im Unterricht und auf der Arbeit bin, höre ich nur, dass ich gut aussehe, weil ich abgenommen habe. Bei Begrüßungen, Gesprächen und Verabschiedungen scheint es, als könne ich dem nicht entkommen. Ich hatte einen heftigen Streit mit einem Bekannten, weil ich ihn höflich gebeten hatte, mit den Kommentaren über mein Aussehen aufzuhören, nachdem er angefangen hatte, andere Leute zu fragen, was ich getan habe, um abzunehmen, in der Annahme, es sei irgendein Training oder eine Diät. Warum bringen wir Gewicht mit Gesundheit in Verbindung und haben das Bedürfnis, den Körper von Menschen zu kommentieren?"

Berührungen

"Bei mir ist es so, dass ich Umarmungen und Körperkontakt wirklich hasse, aber die Leute ignorieren es einfach oder sagen, ich sei unhöflich. Jegliche Art von Kontakt ohne meine Erlaubnis (selbst wenn ich nur gestupst oder gestreichelt werde, um meine Aufmerksamkeit zu erregen) verursacht bei mir Übelkeit und ein unangenehmes Kribblen."

Essen klauen, ohne zu fragen

"Essen von meinem Teller stibitzen. Es macht mich wahnsinnig, wenn jemand etwas auf meinem Teller sieht, das ihn anspricht, und sich eine Pommes, eine Gurke, eine Tomate usw. nimmt. Ohne zu fragen."

Unpünktlichkeit

"Unerträgliches Zuspätkommen zu geplanten Veranstaltungen und Terminen. Ich bin mit Eltern aufgewachsen, die ich bzgl. Terminen und Kurszeiten anlügen musste, weil sie immer 30-60 Minuten und mehr zu spät kamen. Mein Fußballtraining endete um 7 Uhr, und sie kamen um 8 Uhr. Ich kann es nicht mehr ertragen, wenn Leute zu spät kommen, und das ist für mich echt eine große Sache. Das schließt natürlich einmalige Situationen, Notfälle und berechtigte medizinische Gründe aus".

Kitzeln

"Ich hasse es, gekitzelt zu werden. 'Du hast doch gelacht!' , höre ich dann oft. - Ja, das ist eine Panikreaktion. Ich mag es trotzdem nicht."

 

Aktuell