Borretsch

Borretsch oder Gurkenkraut wächst auf nährstoffärmeren Böden der östlichen Mittelmeerländer sowie in West-, Mittel- und Osteuropa. Er ist dort oft an Hecken und Wegrändern zu finden. Wir verraten, welche gesundheitsfördernde Wirkung er hat.

Borretsch ist ein einjähriges Kraut, das von Mai bis Juli blau blüht.

Inhaltsstoffe und Wirkung

Besonders wertvoll ist das aus den Samen gewonnene Borretsch-Samen-Öl. Es ist mit einem Anteil von ca. 20 % besonders reich an Gamma-Linolensäure.

Verwendung und Darreichung

Das wertvolle Öl wird meist innerlich bei arthritischen Beschwerden wie auch bei trockener Haut oder Neurodermitis empfohlen. Es wird auch für hochwertige Ölmischungen verwendet.

Gut zu wissen

In der Küche ist Borretsch ein klassisches Gurkengewürz. Die Blüten oder Blätter passen frisch und fein gehackt zum Abschmecken von Salaten, Suppen, Fisch, Hackfleisch, Geflügel und Gemüse. Dabei werden sie nicht mitgekocht, sondern immer am Ende zugegeben.

Aktuell