Bläschen auf der Zunge? Das kannst du dagegen tun

Lästige Bläschen im Mund haben wir alle schon gehabt. Aber, woher kommen die eigentlich? Und noch wichtiger: Wie wird man sie wieder los?

Kleine Bläschen auf der Zunge heißen im Fachjargon „Apthen“ und haben rein gar nichts mit normalen Hautpickeln oder gar Akne zu tun. Bei Zungenpickel sind nämlich keine verstopften Talgdrüsen der Grund des Übels, sondern vielmehr kleine Entzündungen, die sich aufgrund von Nährstoffmangel, falscher oder nicht ausreichender Mundhygiene oder besonders säurehaltigen Lebensmitteln (z.B. Fruchtsäuren) bilden können.

In der Regel verschwinden die störenden Pickel auf der Zunge nach zwei bis drei Tagen von allein. Ist das nicht der Fall, sollte ein Arzt konsultiert werden, um eine sich ausbreitende Herpes-Infektion auszuschließen. Wer den Linderungsprozess unterstützen will, hilft sich außerdem am besten mit diesen Tricks: 

+ Nelken- oder Salbei-Öl:  Diese Naturöle gelten als biologische Entzündungshemmer. Einfach ein paar Tropfen auf ein Wattepad geben und die Zungenpickelchen mehrmals täglich damit vorsichtig abtupfen. 

Bläschen Zunge

+ Mundhygiene: Den Mundraum keimfrei zu halten ist deshalb so wichtig, weil nur so verhindert werden kann, dass sich die Pickel auf der Zunge weiter entzünden. Regelmäßiges Zähneputzen, Mundspülungen und das Benutzen eines Zungenschabers sind die wichtigsten Maßnahmen zur Mundhygiene. Kleiner Extra-Tipp: Fix-fertige Mundspülungen fühlen sich auf den Picken unangenehm und scharf an. Sanfter, aber ebenso effektiv, wirkt eine lauwarme Salzwasserlösung. 

 

+ Salbeitee: Um den Mundraum so antibakteriell wie möglich zu halten, sollte über den Tag verteilt ausreichend Salbeitee getrunken werden. Zwei bis drei Tassen pro Stunde wären optimal. 

 

+ Ernährung anpassen: Bakterien lieben Fett und Zucker. Um das Entstehen weiterer Entzündungen zu vermeiden, sollte aktuell auf fett- und zuckerhaltige Lebensmittel so gut es geht verzichtet werden. 

+ Immunsystem stärken: Vitamin C (z.B. in Paprika, Grünkohl oder Brokkoli) sowie Vitamin B12 (z.B. in Eiern oder Seefisch) sind wichtige Bausteine des Immunsystems. Den Körper ausreichend damit zu versorgen, kann helfen, die Zungenbläschen schneller wieder loszuwerden.  

 

+ Nicht quetschen: Bei Pickeln auf der Zunge gilt dieses Gebot noch deutlicher als bei 'normalen' Pickeln auf der Haut. Da es sich bei Zungenbläschen nicht um verstopfte Porenausgänge handelt, dürfen sie keinesfalls ausgedrückt werden. 

Aktuell