Bitte Lächeln

Fototricks
Mode- und Werbefotograf Wolfgang Pohn über gelungene Snapshots am Strand:

1. Schlanke Ausrüstung
Eine alte Fotografenweisheit lautet: Nicht die Technik, sondern der Betrachter macht das Bild. Fazit: Auch mit einer einfachen Kamera lassen sich tolle Bilder knipsen - schleppen Sie nicht zu viel Ausrüstung mit!

2. Schlanke Linie
Verzichten Sie auf Weitwinkelobjektive. Sie verzerren die abgebildete Person nur und lassen sie optisch breiter wirken.

3. Oberhand behalten
Achten Sie darauf, dass die Kameralinse nie unter die Augenachse kommt. Ansonsten gibt's unvorteilhafte Einblicke in die Nase - und die braucht keiner. Weiters gilt: nicht liegend abbilden lassen. Durch das Anheben des Kopfs entsteht ein Doppelkinn.

4. Es ist Zeit!
Am besten frühmorgens fotografieren. Bis ca. 10 Uhr kommt das Sonnenlicht flach daher und wirft keine Schatten. Selbiges gilt ab dem späten Nachmittag wieder (etwa 16 Uhr). Falls Sie doch bei hochstehender Sonne fotografieren möchten: Blitz verwenden, er hellt die Schatten auf!

5. Außenseiter
Es gibt keine richtige oder falsche Position - ein Bild wirkt jedoch spannender, wenn die abgebildeten PErsonen nicht in der Bildmitte platziert sind, sondern auch mal am Bildrand angeschnitten zu sehen sind.

Aktuell