Birne in Rotwein

Vor rund 4.000 Jahren sollen die ersten Kulturbirnen ihren Weg von Persien nach Europa gefunden haben. Das hohe Alter merkt man dem Kernobst aber nicht an. Denn die Birne hat heute wie damals Hochsaison in der süßen und pikanten Herbstküche. Wir verraten Ihnen die wichtigsten Fakten und besten Rezepte.

Rotweinbirnen:
1. Rotwein mit Zucker, Nelken und der Zimtstange erhitzen, die geschälten, halbierten und entkernten Früchte dazugeben und bei kleiner Hitze köcheln. Die Birnen müssen immer mit Weinmischung bedeckt sein. So lange kochen, bis sie eine tiefrote Farbe bekommen.

2. Nach ungefähr 30 min die Früchte herausnehmen, die restliche Flüssigkeit einreduzieren, bis sich eine dickliche Sauce bildet, und dann durch ein Sieb gießen.

3. Die Birnen halbieren und auf dem Weinspiegel anrichten.


Minzepesto:
4. Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einer Paste pürieren oder im Mörser fein reiben.

5. Birnen mit einem Löffel Mascarpone und einem Löffel Minzepesto anrichten.

Für 4 Personen

Rotweinbirnen
8 Birnen
1,5 l Rotwein
5 Gewürznelken
7 EL brauner Zucker oder Honig
1/2 Zimtstange
Zitronenschale

Minzepesto
100 g Minzeblätter
200 g Nüsse od. Pinienkerne
4 EL Honig
250 ml Traubenkernöl
1 Becher Mascarpone

Aktuell