Billa, Hofer, Spar & Co.: Wo FFP2-Masken zum moderaten Preis erhältlich sind

Ab Montag ist es so weit: Wer einkaufen will, muss zum Schutz vor COVID-19 verpflichtend eine FFP2-Maske tragen. Supermärkte bieten diese nun ab Donnerstag zum Preis von 59 Cent pro Stück an.

<span>Photo by <a href="https://unsplash.com/@greenvalleypicture?utm_source=unsplash&amp;utm_medium=referral&amp;utm_content=creditCopyText">Greenvalley Picture</a> on <a href="https://unsplash.com/s/photos/ffp2?utm_source=unsplash&amp;utm_medium=referral&amp;utm_content=creditCopyText">Unsplash</a></span>

In der kommenden Woche gibt es mittelfristig keine Einkäufe ohne FFP2-Maske mehr. Doch wo bekommst du die Atemschutzmaske, die dich besser vor einer Coronavirus-Erkrankung schützen soll, zu einem halbwegs moderaten Preis?

Die Supermärkte Hofer, Lidl sowie die REWE-Konzerne (Billa, Bipa, Adeg, Penny, Merkur) und Spar bieten in ihrem Sortiment ab Donnerstag FFP2-Masken zum Preis von 59 Cent pro Stück an.

Aber Achtung: Masseneinkäufe sind nicht möglich: Pro Kunde dürfen maximal fünf Stück der Einzelpackung im Einkaufskorb landen. Das vermeldeten Hofer und Rewe. Zudem beschloss der Nationalrat, die Masken auf Initiative der SPÖ von der Mehrwertsteuer zu befreien.

Wann man die FFP2-Maske wechseln sollte

Mit dem Kauf einer FFP2-Maske (Filtering Face Piece der Kategorie 2) bist du wegen einer verbesserten Filterleistung zwar besser geschützt, als mit den meisten herkömmlichen Masken, ein Ablaufdatum hat dein Atemschutz dennoch.

Medizinproduktehersteller Friedrich Strubreiter erklärt dem ORF: „Es ist ein Einmal-Produkt. Aussagen von diversen Politikern, dass man diese Maske wiederverwenden und am Heizkörper aufwärmen kann, davon raten wir dringend ab. Wenn die Maske feucht geworden ist, ist sie zu entsorgen. So ist es auch ganz klar von den Herstellern zertifiziert.“

Abgeraten wird auch davon, die Maske zu waschen.

 

Aktuell