Bikram Yoga im Test

Mittlerweile ist Bikramyoga in ganz Wien bekannt und auch viele Stars und Sternchen schwören auf diese Sportart. Ich habe Bikramyoga im YogaCollege über der Lugnercity getestet und meine Erfahrungen in einem kurzen Bericht zusammengefasst.

Ich habe bereits viel über Hotyoga gehört und auch einiges darüber gelesen. Wie es aber in der Praxis ist, konnte ich mir kaum vorstellen. Daher habe ich mich mit dem Yogacollege im 15.Bezirk am Neubaugürtel in Verbindung gesetzt und wurde sofort ganz freundlich aufgenommen und ausreichend darüber informiert.

Das Bikram Yoga College ist das Pionier Studio in Wien, da es das erste richtige Bikram Studio war und die meisten Klassen und Kurssitzungen in der Woche anbietet. Außerdem gibt es Spezialklassen wie beispielsweise Advanced Bikram, Silent Class, Schwangeren Yoga und Kinder Yoga.

Im Gespräch mit Kathi, einer der beiden Gründerinnen des Yoga College, konnte ich merken, wie wichtig es allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist, dass sich jeder Yogi wohlfühlt. Die Yogis sollen sich nicht nur im Hotroom sondern auch vor und nach der Klasse so richtig wohlfühlen.

Sobald man das Studio betritt zieht sich jeder die Schuhe und Jacken aus und geht in die getrennten Umkleidekabinen. Dort sind neben Duschen auch Waschbecken und für die Frauen Deos, Duschgels, Shampoos und Cremen bereitgestellt.

Für eine Bikramsitzung benötigt jeder 2 Handtücher, eine Matte (die man auch im Studio erwerben kann), kaltes Trinkwasser und leichtes Yoga gewand. Bereits beim Outfit hab ich schon so richtig daneben gegriffen, da ich die Info "kurz und wenig" nicht ganz so wörtlich genommen habe. Aber ein guter Tipp für alle, die Bikram Yoga testen wollen: Zieht euch eine wirklich kurze Hose an und im Idealfall lediglich einen größeren Sportbh. Denn bereits nach den ersten 2 Übungen kommt man so richtig ins Schwitzen.

Die so genannte Yogavirgin-Card dient dazu, allen Neuankömmlingen Bikramyoga schmackhaft zu machen. Man kauft eine Karte im Wert von 10 Euro und kann 2 Mal yogieren. Wer sich danach entschließt damit weiter zu machen, bekommt einen 10 Euro Gutschein für die jeweiligen Yogablöcke. Auf der neu überarbeiteten Internetseite, kann man mit Hilfe eines genauen Überblick sehen, wann welche Klassen sind und wieviel die Kosten für die Yogasitzungen betragen.

Ich muss schon zugeben, dass ich als Anfängerin ziemlich ins Schwitzen gekommen bin und das ein oder andere Mal auch komplett fertig war, aber mit Kathi's positiven Aufmunterungen während der 90 Minuten und hervorragenden Betreuung habe ich es schließlich doch, ohne eine zusätzliche Pause zwischendurch einzulegen, geschafft.

Nach der Einheit sind einige von uns in die Lobby gegangen, um dort frisches Obst zu essen bzw. Tee zu trinken und über Yoga zu plaudern. Dies ist ein weiterer Punkt, weshalb man sich so wohl und wie zuhause fühlt.

Ich war extrem begeistert von der lieben familiären Atmosphäre und kann daher nur jedem empfehlen Bikramyoga im Yogacollege zu testen. Auch wenn es dann vielleicht doch nicht so für jedermann passt, so kann sicherlich kaum jemand behaupten, es wäre es nicht zumindest wert gewesen auszuprobieren.

Adresse:
Neubaugürtel 47
1150 Wien

Telefon: 0664 5452960

Aktuell