Betonküche

Betonküche ist ein neues Konzept dreier unterschiedlicher Männer, die eine Verbindung von leckerem Essen, interessantem Ambiente, guter Musik und netten Menschen schaffen wollten. Im Februar hatten sie ihre ersten Abende und gemeinsam mit den begeisterten Teilnehmern können sie die zweite Runde kaum noch erwarten.

Drei junge Männer Jonathan Lutter, Martin Fetz und Javier Mancilla haben ein neues Konzept in Wien ins Leben gerufen: Betonküche! In einem persönlichen Gespräch verraten die drei worum es ihnen geht und weshalb sie sich diese Mühe neben ihren Jobs (Architekt, Lehrer, Clubbesitzer) machen.

Vor allem soll versucht werden, die vielen leerstehenden Wiener Gassenlokale zu beleben, mit wenig Investition und mit dem "Ideal"-Ziel der Nachhaltigkeit. Dafür werden Flohmarktgeschirr, Induktionsherde, Musik und extra angefertigte Betontische (daher auch der Name) mitgebracht und je nach Räumlichkeiten eingerichtet.

Wie die drei selbst sagen: "Restaurant" wird hier nicht mehr als immobiler Raum mit fixem Mobiliar gedacht. Das Restaurant ist nicht der Ort, sondern das Erlebnis. Restaurant passiert dort, wo vorzüglich gespeist wird und die Authentizität der individuellen Räumlichkeiten steht im Vordergrund.

Für das Wohl der Gäste sorgen nicht nur die drei Veranstalter und Organisatoren in Form von sympathischer Bewirtung, sondern ausgezeichnete Köche werden extra "eingeflogen", um den kulinarischen Gaumen zu erfreuen.

Anmeldung

Wer in den Genuss eines einzigartigen Abends mit guter Musik, Essen von höchster Qualität und unbekannten Menschen kommen möchte, sollte sich für den Newsletter anmelden, denn Datum, Zeit und Ort erfährt man nur so. Außerdem sollte man bei der Wahl und Anmeldung der Abende schnell sein, denn die Teilnehmerzahlen sind begrenzt und hier gilt das Motto: Wer zuerst kommt, isst zuerst!

Also schnell anmelden! Termine findet Ihr in der Randspalte rechts!

Die Betonküche versteht sich als temporärer Kulturraum mit besonderer Affinität zur Kulinarik.

Ladenlokale dienen hier in regelmäßigen Abständen als Ort der Kochkunst. Die Gäste besuchen die Betonküche als Restaurant, in dem sie junge Köche mit einem Menü in einzigartigem Ambiente und verschiedenen, neuen, netten Menschen erwarten.

Das gastronomische Konzept: experimentierfreudige und vor allem regionale Küche von höchster Qualität!

Termine: 4. Mai + 5. Mai - Jodok Dietrich (Innauer/Dornbirn)
11. Mai + 12. Mai - Edi Dimant (Mochi / Wien)
16. Mai - Freunde kochen für Freunde
18. Mai + 19. Mai - Nikolaj Kölbl (Weinschenke / Wien)
25. Mai + 26. Mai - T. B. A.
27. Mai - Guerilla Bakery (Wien)

Aktuell