BeSt³ in Wien

Vom 8. bis 11. März 2012 dreht sich in der Wiener Stadthalle alles um Beruf, Studium und Weiterbildung. Täglich können sich Besucher der größten Bildungsmesse Österreichs von 9 bis 18 Uhr informieren - und das bei durchgängig freiem Eintritt.

Jährlich findet in Wien die BeSt-Bildungsmesse statt. An 330 Ständen finden Besucher tausende BeraterInnen vor, die ihnen Antworten auf Fragen wie "Soll ich mich für Lehre oder Studium entscheiden?" oder "Wie und wo kann ich mich in meinem Beruf am besten weiterbilden?" geben können. Wer nicht weiß, wohin ihn seine berufliche Zukunft führen wird, kann dies anhand diverser Interessenstests herausfinden.

Individuelle Gespräche mit BeraterInnen

Erfahrungsweise nehmen an der BeSt-Messe - auch für Graz, Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt gibt es Termine - über 80.000 BesucherInnen zwischen 16 und 40 die Chance wahr, ihre persönliche Karriere zu hinterfragen und zu fördern. Zu den Veranstaltern der BeSt³ gehören das Arbeitsmarktservice Österreich und die Bundesministerien für Unterricht, Kunst und Kultur sowie für Wissenschaft und Forschung.

Kompetente BeraterInnen nehmen sich genügend Zeit, um die BesucherInnen genügend zu informieren - und das in persönlichen (Einzel-)Gesprächen.

Tipp: Vor dem Messebesuch einen Blick auf die Homepage der BeSt³-Messe werfen und anhand des Übersichtsplans einen Info-Rundgang vorplanen. So haben Sie eine Übersicht, welche Stände und Workshops zu ihren Intressen und Vorhaben passen!

Lesen Sie weiter auf Seite 2 !

BeSt³ - die Messe für Beruf, Studium & Weiterbildung

Wann: 8.-11.03.2012

Wo: Wiener Stadthalle, Vogelweidplatz 14, 1150 Wien

Eintritt frei!

Neben Ständen, Broschüren und persönlichen Gesprächen werden Vorträge und Workshops gehalten. Die Themen reichen von Studiengängen über Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu Förderungen.

Samstagnachmittag findet u.a. der "science slam" statt, bei dem Wissenschafter ihre Fachgebiete in weniger als sechs Minuten vorstellen - das Publikum stimmt dann für die beste Performance ab.

Bildungsmesse goes Internet
Wer es nicht persönlich zur Bildungsmesse schafft, der kann heuer das Programm von einer der drei Bühnen per Livestream auf der Homepage Bestinfo.at nachverfolgen oder nach der Veranstaltungen sogar downloaden.

Aktuell