Besser daten

Dating-Regeln waren gestern: Heute pfeifen wir auf stundenlanges Styling, wochenlanges Warten und monatelanges Schwärmen, sondern nehmen die Sache selbst in die Hand. Denn besser Daten bedeutet, sich zu geben, wie man ist – und erste Gefühle und Verabredungen ohne Druck zu genießen.

Dates haben mich immer verkrampft!", gesteht Franziska (26), Studentin, Single - und über alle Maßen Date-erprobt, denn den Richtigen, den hat sie noch nicht gefunden, und ist daher von einem Date unterwegs zum anderen. Doch was auf den ersten Blick aufregend ist, ist beim näheren Hinschauen eigentlich Stress, findet Franziska.

Vor allem dieses Chaos im Kopf! Auf der einen Seite freut man sich total und zählt die Stunden bis zum Date. Man datet ja nur jemanden, der ein potenzieller Freund werden könnte. Aber auf der anderen dreht sich alles nur um das Drumherum. Was soll ich anziehen, kann ich in einer Woche zwei Kilo abnehmen, worüber werden wir reden? Und das sind nur drei Gedanken von gefühlten zehntausend, die mir nie Ruhe gelassen haben!"

Doch es ist nicht nur die Welt in ihrem Kopf, die sie unter Druck setzt, sondern auch die Welt vor ihrer Nase. „Die eine Freundin sagt mir, wie ich mich beim Date verhalten soll, die andere weiß ganz genau, welche Reaktion nach dem Date die richtige ist. Natürlich immer im Hinblick auf ihn. Ob mir all diese Regeln passen, fragt keiner!", ärgert sich Franziska - und hätte vermutlich Dating aufgegeben, wenn sie nicht irgendwann entschieden hätte, alles anders anzugehen. Ohne Druck, ohne Drama.

Falscher Druck

„Denn Dating-Regeln, die sind völlig überholt und die braucht heute keiner mehr", sagt Franziska entschieden. Wie sie denken mittlerweile viele junge Frauen. Tagelang überlegen, welche Klamotten perfekt fürs Date wären und sich in einen Look pressen, der einem selbst nicht liegt, aber ihm gefällt?

Stundenlang aufbrezeln für einen Typen, der vermutlich eh nur wissen will, was unter den Klamotten ist? Und nach dem Date keinesfalls anrufen, weil das ja Männersache ist? Damit ist jetzt Schluss.

Denn wer sich vor, während und nach einer Verabredung in ein Korsett aus Pflichten zwängen lässt, verliert den Spaß an der Sache und vergisst vollkommen, worum es eigentlich geht: Bei einem Date will man ja einen Menschen kennenlernen, Gefühle entwickeln, sich verlieben. Hoffen, dass er der Richtige sein könnte, aber sich nicht verstellen um jeden Preis und nach Regeln agieren. „Der Reiz und die Romantik gehen doch flöten, wenn man sich nur noch unter Druck gesetzt fühlt", so Franziska. „Und darauf hab ich keinen Bock. Deshalb gibt es bei mir nur noch eine Dating-Regel: keine Dating-Regeln mehr!"

Eigeninitiative ist sexy

Denn fängt man erst mal damit an, sich nicht mehr um irgendwelche Zwänge und Regeln zu scheren, ist Daten viel entspannter. „Schon auf dem Wort ‚Date‘ lastet solch ein Druck! Zusammen einen Kaffee trinken, auf ein Bier gehen, was unternehmen - das klingt viel relaxter, obwohl es auf dieselbe Sache rausläuft! Ich date jetzt also nicht mehr, ich treffe einfach jemanden, das ist zwangloser", sagt Franziska augenzwinkernd und geht Verabredungen heute locker an.

Wenn mir ein Typ gefällt, dann frage ich ihn, ob wir mal was trinken gehen. Früher hätte ich versucht, irgendwelche Signale auszusenden - in der Hoffnung, dass er sie checkt und mich fragt", sagt sie und grinst - froh darüber, dass sie heute Eigeninitiative zeigt.

Denn selbst wenn es manchmal Überwindung erfordert, ist ihr dieses offensive Verhalten lieber, als wieder nur darauf zu warten, dass Typen den ersten Schritt machen.

Klar passiert es, dass ich ein Nein kassiere. Aber das verschmerze ich. Lieber weiß ich gleich, dass er nicht auf mich steht, als dass ich wochenlang wie ein Depperl um ihn herumschleiche und bete, dass er mich anspricht!", ist ihre knallharte
Meinung.

Weiter geht's auf Seite 2 ->

Keine Erwartungen

Eine Meinung, mit der Franziska nicht allein dasteht. Der Trend, bei Dates den Druck rauszunehmen und sich relaxt und unaufgeregt zu verabreden, ist schon länger ein Thema, erreicht aber 2013 seinen Höhepunkt. Eine aktuelle Umfrage¬ der Datingwebsite shopaman.de ergab: Frauen haben keine Lust mehr auf große Vorbereitungen vor Verabredungen. Rund 45 Prozent der 700 befragten Singles sagten, dass sie jederzeit bereit sind für ein Date - ohne Stress vorher, ohne Erwartungen und vor allem ohne Druck. Ähnlich sind die Ergebnisse in Sachen Eigeninitiative. Mehr als 45 Prozent der Single-Frauen sagen ganz klar, dass sie nicht mehr warten, dass Männer sie ansprechen, sondern dass sie selbst aktiv sind. Diese neue Dating-Power ist es, die Franziska praktiziert und mit der sie sich so wohlfühlt. „Noch nie war ¬Daten so leicht", ist sie überzeugt von ihrer Strategie.

Klartext statt klammern

Monatelang für jemanden schwärmen, ohne zuzugeben, dass sie ¬eigentlich interessiert ist? Auch das kann sie sich heute nicht mehr vorstellen. „Ich war mal ein halbes Jahr auf einen Studienkollegen scharf, doch der hat mich immer nur wie einen Kumpel behandelt. Ich hab mich ständig in seiner Nähe rumgetrieben, alberne Gründe vorgeschoben, aber nie erkannt: Der wollte einfach nichts von mir. Anstatt Klartext zu reden und ihm zu sagen, dass ich ihn mag, habe ich sechs Monate verloren, in denen ich so viele andere Jungs hätte kennenlernen können! Das ist doch bescheuert!" Deshalb versucht Franziska heute, dass es bei ihren Verabredungen ehrlich zugeht und die Grundlagen gleich geklärt sind. Gefällt ihr ein Typ, hat sie keine Scheu, ihn in den Tagen nach dem Date anzurufen und zu fragen, ob sie sich wiedersehen. Eben weil sie keine Lust mehr hat, Zeit zu verschwenden. „Diese ganze Dating-Thematik ist viel cooler, seit ich so locker geworden bin. Ehrlich, ich war auch schon mal auf einem Date, für das ich mich nur fünf Minuten gestylt habe. Jeans, Shirt, Sneakers, Mini-Make-up. Aber wisst ihr was? Ich war entspannt, er war entspannt - und weil wir beide so locker waren, war das Date super und wir haben uns noch öfter getroffen. Die große Liebe ist nicht daraus geworden, aber ich hab die wichtige Erkenntnis gewonnen, dass Jungs es mögen, wenn man eben nicht so inszeniert daherkommt. Denn der Typ von damals, der sagt mir heute noch, wie cool ich bei unserem ersten Date war und dass es gerade diese Egal-Haltung war, die ihm imponiert hat. Und das sagt doch echt alles!"

Aktuell