Besenreiser ade!

Auf die meisten unserer Eigenheiten sind wir ja ganz stolz, aber jede hat so ihre kleinen Schönheitsträume. Endlich mal richtig Volumen fürs Haar! Oder makellose Beine ohne durchscheinende Äderchen! Wir habens für einige Beauty-Probleme Lösungen getestet!

Keine Besenreiser


Besenreiser liegen bei mir leider in der Familie. Meine Mutter ließ sich ihre erweiterten Äderchen an den Beinen mit Kochsalzlösung einspritzen. Eine schmerzhafte Aktion, die oft umsonst ist. Mit Schaudern erinnere ich mich an die Verbände, das Nachbluten, ihre blauen Flecken. Für mich war immer klar: So was tu ich mir nicht an!

In der Schönheitsklinik Kiprov empfahl man mir die Vasculight-Methode. Dabei werden die lila Äderchen in mehreren Sitzungen mit einem speziellen Laser behandelt, dessen Licht in die erweiterten Gefäße eindringt und sie verschließt. Der Körper baut die Gefäße dann langsam ab.
Vor der Behandlung führte Dr. Thomas Proebstle (laut einem US-Fachmagazin unter den 25 besten Venenspezialisten der Welt) einen Venenklappentest durch. Dann wurden die Schutzbrillen aufgesetzt, Gel auf die Haut aufgetragen, Laser los! Der kitzelte leicht, war aber völlig schmerzfrei.

FAZIT:
Mit jeder Sitzung wurden die Besenreiser heller – mittlerweile sind sie kaum mehr sichtbar. Verblüffend!


Risiken: Temporäre Schwellungen und Rötungen sind möglich.

Kosten:
€ 200,– bis € 400,–
pro Sitzung
Empfohlen werden
zwei bis drei Sitzungen.
Privatklinik Kiprov
Maxingstraße 44
1130 Wien

Aktuell