Benefizkonzert

Die Schwestern bitten um jedes Stück Brot, jedes Paar Schuhe und jedes Blatt Papier, das sie in ihrem Leben verwenden. Die Gemeinschaft der "Kleinen Schwestern vom Lamm" ist Österreichs einziger katholischer Bettelorden. Am 14. Juni findet ein Benefizkonzert für das "Kleine Kloster vom Lamm" statt.

Das Bekenntnis zur Armut bietet einen Kontrapunkt zu unserer Konsumgesellschaft und lädt abseits von Diskussionen über die Kirche und ihre Missstände zum Nachdenken über das eigene Verhältnis zu Besitz an.

In der Juli-WIENERIN bringen wir eine Reportage über diese bemerkenswerte Gemeinschaft, die nun in der Wiener Dammstraße ein eigenes "kleines Kloster" errichtet (komplett aus Spendengeldern finanziert), das in seinem Bekenntnis zur Einfachheit so ganz anders daherkommen wird als die großen Kathedralen mit ihren vergoldeten Schnörkeln, die wir sonst kennen.

Am 14. Juni findet ein Benefizkonzert für das "Kleine Kloster vom Lamm" statt. Näheres dazu finden Sie in unserer Infobox.

Benefizkonzert für das "Kleine Kloster vom Lamm"

Wann?
Dienstag 14. Juni 2011, 20 Uhr

Wo?
Cafeteria der KHG
Ebendorferstraße 8, 1010 Wien

Es spielen und singen:
die integrative Down-Syndrom-Theatergruppe:
"Das Geheimnis der Blätter", Rudolf Herfurtner, Florian Müller
Konzertteil:
Katharina Bauer (Sopran)
Barbara Pavelka (Sorpan)
Katharina Chen-Foung (Piano)

Aktuell