Beliebte "Dating"-Begriffe und was sie wirklich bedeuten

"Stashing", "Haunting", "Exting". Kennst du dich im Dating-Dschungel noch aus?

Mit dem Dating im Internetzeitalter ist das ja so eine Sache. Einerseits finden Singles schier endlose Möglichkeiten vor Gleichgesinnte kennenzulernen, andererseits ist genau das unser größtes Problem: Zu viel Auswahl macht wählerisch und die Entscheidungsfindung nicht gerade einfacher. Es ist ein bisschen wie in der Kindheit vor dem Spielzeugregal - bei so vielen Möglichkeiten ist es unmöglich die eine richtige Entscheidung zu treffen. Wenn man endlich eine Wahl getroffen hat, bleibt immer diese eine Frage im Hinterkopf: Hätte ich es nicht noch besser treffen können?

 

Mehr lesen: Ist Dating in Zeiten von Tinder & Co. komplizierter geworden?

 

Diese Entscheidungsunfähigkeit hat dazu geführt, dass sich im Laufe der letzten Jahre im Dating-Universum Verhaltensweisen entwickelt haben, die bisher noch nicht "üblich" waren. Manche davon mag es vielleicht immer schon gegeben haben (Stichwort: "Exting" ), andere haben sich "dank" der vertextlichten Kommunikation erst so richtig etablieren können ("Ghosting") und dann gibt es wiederum solche Trends, die einfach ein Resultat des ständigen Überflusses am Datingmarkt sind ("Breadcrumbing").

Fest steht, bei so vielen Dating-Trends und -Begriffen kann man schon einmal den Überblick verlieren. Wir haben deshalb jemanden gefragt, der es wissen muss: Clémentine Lalande, CEO der Dating-App "Once", erklärt, welche Begriffe der heutigen Dating-Welt du kennen musst.

Dating ABC

A Bad Pancake
…ist eine Theorie über die erste Person, mit der man nach einer Trennung versucht, wieder in die Dating-Welt einzusteigen. Angeblich ist die Beziehung von Beginn an zum Scheitern verurteilt, genauso wie der erste Pancake, den man beim Frühstück zubereitet. Der ist entweder zu wenig durch oder verbrannt.

Breadcrumbing
So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich: Diese Dating-Technik wird eingesetzt, um sein Objekt der Begierde warmzuhalten. Eine Person sendet dir eine belanglose Nachricht, bloß um ein bisschen Aufmerksamkeit von dir zu bekommen. 

Benching

Ähnlich geht man auch beim "Benching" vor [aus dem Englisch "bench", dt. "Bank"). Hier wird die mögliche Beziehung immer wieder künstlich "auf die lange Bank" geschoben und das "Gspusi" warmgehalten. Mehr dazu hier: 6 Anzeichen, dass du gerade gebencht wirst

Cuffing Season
Im Herbst beginnt die „Cuffing Season“ [en "cuff" = Handschelle], die um Weihnachten und Silvester ihren Höhepunkt erreicht. Sobald die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, suchen sich viele einen Partner, um gemeinsam die kalten Wintermonate zu überstehen. "Cuffer" binden ihre Partner wie mit Handschellen an sich, nur um sie in der "warmen" Jahreszeit wieder fallen zu lassen. Vermehrte Dating-Aktivität lassen sich auch auf Dating-Plattformen feststellen: laut der Once ist zu dieser Zeit die Useraktivität um rund 75% höher.

Drafting Season
Gegen Ende des Sommers, wenn die Temperaturen langsam sinken und sich die Blätter verfärben, beginnt die "Drafting Season". Dann heißt es: Möglichst viele Personen zu daten und schließlich den perfekten Match für die "Cuffing Season" auszuwählen.

Exting
..bedeutet, seinem oder seiner Ex, meist im angetrunkenen Zustand, weiterhin Textnachrichten zu schreiben.

Faux-bae
Faux-bae’ing wird entweder eingesetzt, um den Ex-Partner glauben zu lassen, dass man wieder glücklich vergeben ist – Fake-Beziehungsfotos auf Social Media inklusive - oder um den ungewollten Flirt loszuwerden.

Ghosting
Wohl eine der bekanntesten Dating-Trends. Wer „Ghosting“ betreibt, macht sich ganz plötzlich, ohne Vorwarnung oder Erklärung, aus dem Staub. Anrufe werden ignoriert, Nahrichten nicht beantwortet und bereits vereinbarte Dates werden nicht eingehalten. Es kommt zum völligen Kontaktabbruch, ohne jemals darüber gesprochen zu haben. Ghoster nutzen diese Taktik meistens, um sich vor unangenehmen Konversationen und Erklärungen zu drücken. Für Ghosting-Opfer ist dieses Verhalten besonders frustrierend: sie werden ohne Erklärung zurückgelassen, die Beziehung findet keinen klaren Abschuss, sondern endet in der Schwebe.

Haunting
Haunting ist ähnlich wie Ghosting. Die Person die man gedatet hat, scheint von einem Tag auf den anderen plötzlich zu verschwinden. Allerdings mit dem Unterschied, dass Haunter ihren ehemaligen Matches weiterhin, als stille Beobachter, auf Sozialen Netzwerken folgen (und gelegentlich, wie aus dem Nichts, ein Foto liken).

Instafficial
Das erste Bild, das du gemeinsam mit deinem neuen Partner auf Instagram postest, um eure Beziehung ganz offiziell zu machen.

Jelly
„Jelly“ steht als Abkürzung für das englische Wort „jealous“ – was übersetzt eifersüchtig bedeutet. Eifersucht bereits nach dem ersten Date – ein absolutes No Go. Wenn dein Dating-Partner schon nach dem ersten Treffen Anzeichen von eifersüchtigem Verhalten zeigt, solltest du die Beziehung lieber beenden, bevor sie angefangen hat.

Kittenfishing/ Catfishing
Im Netz zeigen wir uns gerne von unserer Schokoladenseite, um möglichst attraktive Dates anzulocken. Wenn sich der tolle Online-Flirt beim ersten Real-Date jedoch als Flop herausstellt, hat dieser auf Kittenfishing/Catfishing gesetzt. Deswegen gilt: Auf Datingprofilen lieber auf ehrliche Fotos setzen - das erspart peinliche Momente beim ersten Date.

Lovebombing
Bei Lovebombing wird man am Anfang der Beziehung mit Aufmerksamkeit und Zuneigung überschüttet. Aber Achtung: Bald könnte das böse Erwachen folgen, den Lovebomber halten dieses Verhalten nicht lange durch. Mehr dazu hier.

Monkeying
Es gibt Menschen, die von einer Beziehung zur Nächsten hüpfen und nach einer Trennung, im Handumdrehen, wieder neu verliebt sind. Aber Achtung: Bei solchen Menschen fehlt oft die Fähigkeit auch alleine glücklich zu sein. 

Nonversation
Das Flirten in der Dating App kommt nicht richtig in die Gänge? Ihr habt keine gemeinsamen Interessen, führt aber stattdessen langweiligen Smalltalk? Dieses Phänomen nennt sich Nonversation und ist das erste Warnsignal, um sich gegen ein zweites Date zu entscheiden.

On A Thing
Wir Österreicher würden auch “Gspusi" dazu sagen: Eine inoffizielle Liebesbeziehung, die man über mehrere Monate hinweg am Laufen hat.

Pigging
Pigging stellt den Gipfel der fiesen Dating-Trends dar. Über das Internet erfolgt ein toller, vielversprechender Flirt der damit endet, dass du geghosted wirst und man dir sagt, dass das Interesse nur vorgespielt war.

Q&A Date
Das kennst du bestimmt: Das Date läuft nicht so richtig und es werden wiedermal klassische Fragen zu Schule, Arbeit und Familie gestellt. Du fühlst dich eher wie bei einem Interview für einen Job als bei einem romantischen Date.

Stashing
Dein Date-Partner gibt kaum etwas von sich Preis und lädt dich nie zu Treffen mit Freunden und Familie ein? „Stashing“ heißt übersetzt so viel wie „verschwinden lassen“ - der Partner versucht dabei, die Beziehung möglichst geheim zu halten. Meist weil man die Beziehung nur als temporär oder den Partner als ersetzbar sieht.

Tuning
Ist der Schritt bevor man sich dated und kann auch als Flirten bezeichnet werden. Meist wissen beide Beteiligten, dass sie sich mögen und es ist eine aufregende Zeit. Jedoch Vorsicht: Wenn nicht klargestellt ist, dass man nur einander trifft, wird oft angenommen, dass „tuning“ mit anderen Personen erlaubt ist.

Uncuffing
Sobald die Tage wieder länger werden und die Temperaturen wieder steigen, finden viele Cuffing-Beziehungen ein schnelles Ende. Die Monate der Zweisamkeit sind vorbei und viele sind bereit, als Singles in den bevorstehenden Frühling und Sommer zu starten.

Volunteering
Du hast Mitleid mit deiner Online-Bekanntschaft und überwindest dich, nach monatelanger Überzeugungsarbeit deines Flirts, für ein erstes Date.

Werk [vom englischen "work", Arbeit]
Geht Hand in Hand mit Volunteering. Die Person, die die große Überzeugungsarbeit leisten musste, um sich ein Date mit dem Schwarm zu sichern. Good Werk!

X-Factor
Du findest etwas an deinem Date-Partner richtig anziehend, kannst aber nicht erklären, was es ist.

YODO
Aus YOLO („you only live once“) wird in der Dating-Welt „you only dump once“. „To dump someone“ bedeutet, jemanden fallen zu lassen und das funktioniert hoffentlich nur einmal.

Und Z... wie Zombieing
Du wurdest schon mal von Geistern deiner Vergangenheit aufgesucht? „Zombeing“ bezeichnet das Phänomen, dass sich ein Ex-Partner oder ein ehemaliges Date plötzlich wieder bei dir meldet. Oft genau dann, wenn sich dein Ego von dem Ghosting gerade wieder erholt hat.

Aktuell