Bekommen Frauen, die mit BH schlafen, Brustkrebs?

Stimmt die Vermutung tatsächlich oder handelt es sich dabei um haltlosen Irrglauben? Wir haben es herausgefunden!

Schon lange hält sich hartnäckig der Glaube, dass das Tragen von BHs während dem Schlafen bei Frauen Brustkrebs verursacht. Konkret soll der "Bügel-BH die Lymphbahnen abklemmen", sodass der Abtransport von schädlichem Zellabfall behindert würde und so das Krebsrisiko steigt. Aber stimmt das wirklich?

Eine Studie hat diesen Mythos klar widerlegt: Laut einer Untersuchung, die in der Fachzeitschrift "Cancer Epidemiology, Biomarkers & Prevention" veröffentlicht wurde, konnte kein Zusammenhang zwischen dem Tragen eines BHs und der Entstehung von Brustkrebs festgestellt werden.

Für die Studie, unter der Leitung der Wissenschafterin Lu Chen, wurde das BH-Trageverhalten von 1500 Frauen (mit und ohne Brustkrebs) untersucht und ausgewertet.

Woher genau der Irrglaube kommt, ist nicht ganz klar. Fakt ist, dass in den 90er Jahren gleich mehrere Studien veröffentlicht wurden, die einen Zusammenhang zwischen dem BH-Tragen und Brustkrebs nachzuweisen glaubten.

Diese wurden allerdings aufgrund mangelnder Studiengenauigkeiten bald widerlegt.

BH-Tragen beim Schlafen

Es spricht also nichts dagegen auch nachts mit BH zu schlafen. Lediglich ein guter Sitz und Halt sollten gewährleistet sein.

Welcher BH Ihnen wirklich passt, sollte von einem Experten/ einer Expertin in einem Fachgeschäft bemessen werden. Sitzt der BH nämlich falsch, ist die Stützleistung nicht korrekt gegeben und der BH somit sinnlos.

Huffington Post, hat sich ebenfalls in einem Video mit dem Mythos auseinandergesetzt:

Should You Sleep In A Bra?

The verdict is in once and for all.

Posted by HuffPost Women on Monday, March 21, 2016

Aktuell