Bei IKEA kannst du dein altes Billy-Regal jetzt zu Geld machen

Eine zweite Chance gibt es bei IKEA jetzt für alte Möbel. Die retournierten Stücke werden in der Fundgrube wieder verkauft.

"Zweites Leben für deine Möbel" heißt der neue Service des schwedischen Möbelhauses. Seit 9. Juli können in jedem IKEA Österreichs gebrauchte Möbel zurückgegeben werden. Dafür gibt's Bares, man tut was ökologisch Sinnvolles und vielleicht freut sich ein/e neue/r BesitzerIn in der Fundgrube auch noch wahnsinnig über dein altes Teil.

 

Ikea möchte den Lebenszyklus der Produkte verlängern und wird die zurückgebrachten Möbel günstig wiederverkaufen. Genutzt werden kann das Service von jeder Privatperson in Österreich. Schränke, Regale, Sideboards, Büroschränke, Drehstühle, Schreibtische, Esstische, Wohnzimmertische, Essplatzstühle, Kommoden, TV- & Mediamöbel und Gartenmöbel. Die Produkte müssen in einem guten Zustand und zusammengebaut sein.

So kannst du deine alten IKEA-Möbel zurückgeben

  1. Du machst daheim vier aussagekräftige Fotos von dem Möbelstück, dass du nicht mehr brauchst.
  2. Die Fotos lädst du auf diese IKEA-Website: IKEA - Zweites Leben
  3. MitarbeiterInnen begutachten dein Möbelstück und machen die einen Preisvorschlag. Das können bis zu 30 Prozent des letztgültigen Verkaufspreises sein.
  4. Bis du einverstanden, bekommt du eine Bestätigungsmail. Mit der ausgedruckten(!) Mail und dem Möbel einfach zum Rückkaufschalter im IKEA Möbelhaus deiner Wahl gehen. Stimmten die Angaben im Mail und das Möbel überein, bekommst du eine Guthabenkarte mit dem vereinbarten Preis. Das Möbel wird in der Fundgrube zum gleichen Preis weiterverkauft - mit einem "Zweites Leben"-Sticker, damit neue BesitzerInnen wissen, dass es sich um ein gebrauchtes Produkt handelt.

Aktuell