Becherkuchen

Idee für einen schnellen, einfachen Kuchen gesucht? Dann kommt dieses Rezept genau richtig! Wir zeigen, wie Sie mit wenigen Handgriffen und nur ein paar Zutaten einen Becherkuchen backen. Plus: Variationsmöglichkeiten mit Früchten, Kaffee und mehr.

1. Backrohr auf 180°C vorheizen. Kuchenform ausfetten und mit Brösel oder geriebenen Nüssen ausstreuen.

2. Mehl mit Backpulver, Staub- und Vanillezucker sowie Kakaopulver vermischen.

3. Rahm und Öl verrühren, Eier verquirlen und ebenfalls unterrühren, alles zu einem glatten Teig verrühren.

4. Teig in die Kuchenform füllen und auf mittlerer Schiene rund 40 Minuten backen.

Variationen:

  • Kaffee: 1/8 l kalten Espresso unter die Kuchenmasse rühren, evtl. Mehlmenge etwas erhöhen.
  • Nuss: 1/2 Becher geriebene Nüsse zufügen, 25 ml Öl ergänzen.
  • Heller Teig: Einfach das Kakaopulver weglassen, stattdessen z.B. geriebenen Nüsse verwenden
  • Marmor: Teigmasse halbieren, nur in eine Hälfte das Kakaopulver einrühren. Dann abwechselnd einen (Schöpf-)Löffel hellen und dunklen Teig in die Form füllen.
  • Früchte: Obst (z.B. Äpfel, Birnen oder Pfirsiche) in den Teig reiben oder den fertigen Kuchen mit Fruchtstücken dekorieren.
Für 1 Kuchenform

1 Becher Staubzucker
1 Becher Mehl
1 Becher Rahm
1/2 Becher Kakao
1 Pkg. Backpulver
4 Eier
125 ml Öl
2 EL Vanillezucker
etwas Mehl oder geriebene Nüsse sowie Butter zum Einfetten der Form

Aktuell