Beautyproblem Augenringe

Als gäbe es nicht schon genug Stress auf der Erde, fallen auch noch regelmäßig Beautyprobleme vom Himmel. Lassen Sie sich von Pickeln, Haarausfall & Co nicht aus der Bahn werfen. Wir verraten, was Sie tun können, um bald wieder in aller Schönheit durchzustarten. Diesmal: Augenringe.

Die Ursache:

  • Dünne Haut. „Zwischen Oberhaut und Dermis schimmern Blutgefäße durch", erklärt Dr. Jolanta Schmidt. Diese Schatten sind genetisch bedingt.
  • Blutdruck. Niedriger Blutdruck = geschwollene Augen. „In der Nacht funktioniert die Venenpumpe nicht. Schläft man noch auf einem flachen Polster, kann Gewebewasser nicht abfließen."
  • Interne Leiden. Auch verstopfte Nasennebenhöhlen oder eine Allergie sorgen für verquollene Augen.

Die Lösung:

  • Tarnung. Ein Abdeckstift kaschiert Augenringe. Kollagenanregende Cremes mit Retinol können die Hautdicke verbessern. Beim Beauty-Doc ist eine Unterspritzung der Augenschatten mit Füllmaterialien möglich.
  • Abflussfrei. Ein höherer Polster, Lymphdrainagen und kalte Gesichtsduschen lösen Gewebewasser-Staus.

Die No-Gos:

Hämorrhoiden-Creme. Finger weg. Sie machen die Haut noch dünner.

Aktuell