Bauerngarten

Als unsere Vorfahren zu sesshaften Bauern wurden, begann auch bei uns die Geschichte des Gartens.

Als unsere Vorfahren zu sesshaften Bauern wurden, begann auch bei uns die Geschichte des Gartens. Die über viele Jahrhunderte entwickelte bäuerliche Gartenwelt mit ihren typischen Pflanzen und Gestaltungsformen erlebt nun wieder eine Renaissance.



Fröhlich-bunt, farbenfroh und üppig, romantisch, nostalgisch, charmant präsentiert sich der moderne Bauerngarten als ein idealisiertes „Paradiesgärtlein“, das ästhetische Ansprüche und Natürlichkeit vereint und eine angenehme Verbindung von Nutzen und Schönheit schafft.
Die klaren, geometrischen Grundformen sind den mittelalterlichen Klostergärten entnommen. Das Wegekreuz birgt neben christlicher Symbolik vor allem Praktisches. An dieser zentralen Achse bilden sich regelmäßige Beete, leicht zugänglich für Pflanzung, Pflege und Ernte. In den vier Quadranten sind hier Pflanzen zu den Lebensaspekten Freude, Energie, Genuss und Gesundheit gruppiert. Ein aus Buchs geformtes Rondell mit einer Rose betont die Mitte Die inneren Rabatte entlang des Zaunes sind Gemüse und Beerenobst zugeteilt. Außerhalb ist eine gr0ßzügige Blumenwiese mit Obstbaum: Hier findet ein Spielgarten mit Weidentipi, Kletterhügel und Balancierstämmen reichlich Platz. So macht Garten auch für Kinder Spaß.





Der Bauerngarten als Garten der Lebendigkeit wurde von einem Team der Umweltberatung Niederösterreich (Elisabeth Koppensteiner, Margit Holzer, Stefan Strobelberger) mit Unterstützung der Gartenarchitektin DI Lieselotte Jilka aus Krems geplant. Die Ausführung erfolgte durch die Gärtnerei Dallhammer, St. Pölten.

Das Einzigartige an dieser Gartenschau ist ihre Mehrjährigkeit: Nicht nur eine Saison, sondern mindestens die nächsten zehn Jahre präsentiert sich DIE GARTEN TULLN eingebettet in eine 50 Hektar große Aulandschaft an der Donau.

Mit mehr als 50, nach ökologischen Kriterien gepflegten, Schaugärten ist DIE GARTEN TULLN Ideenlieferant für Hobbygärtner, Ausflugsziel für Naturinteressierte und Abenteuerland für Familien. Das Gelände ist in einen bezaubernd natürlichen Rahmen aus Blütenmeeren, Gräserinseln, Teichen, Baumhainen und Spazierwegen gewebt.

Geöffnet bis 6. Oktober 2013

Aktuell