Bauchgefühl: Was intuitive Menschen anders machen

Instinkt, Bauchgefühl, innere Stimme: Menschen, die auf ihre Intuition vertrauen können, haben ein ganz besonderes Handwerkszeug für den Umgang mit herausfordernden Situationen.

Mensch steht auf Stein und schaut aufs Wasser, Sonnenuntergangsstimmung

Apple-Gründer Steve Jobs meinte einmal: Intuition ist mächtiger als Intellekt. Dass er damit nicht ganz falsch liegt, zeigt nicht nur Jobs' Karriere, auch die Wissenschaft belegt seine Aussage. Und es sieht so aus, als hätten wir die Kraft der Intuition bislang unterschätzt beziehungsweise erst gar nicht ernst genommen.

Intuition: Das Bauchgefühl entscheidet

Eine Studie des Salk Institute ließ die Teilnehmenden abwechselnd Karten von zwei Kartenstapeln ziehen. Ein Stapel war so manipuliert, dass er öfter "gewann", also bessere Karten enthielt. Es brauchte 50 Karten, bis die Teilnehmenden bewusst merkten, dass die Stapel unterschiedlich waren, und etwa 80, um den Unterschied zu benennen. Das Interessante: Es brauchte nur etwa zehn Karten, bis die Handflächen der Personen jedesmal zu schwitzen begannen, wenn sie vom "verlierenden" Kartenstapel abhoben. Etwa zur selben Zeit begannen sie, unterbewusst den "gewinnenden" Stapel zu favorisieren.

Eine andere Studie fand heraus, dass Kund*innen, die sich nach reiflicher Überlegung und Prüfung aller Fakten für den Kauf eines bestimmten Autos entschieden, etwa 25 Prozent der Zeit mit ihrer Wahl zufrieden waren. Jene Personen, die schnellere, intuitive Kaufentscheidungen trafen, waren das etwa 60 Prozent der Zeit.

Intuition sagt dem Verstand, in welche Richtung es geht.

von Mediziner Jonas Salk

Ob du darauf hörst oder nicht: Dein Bauchgefühl funktioniert. Wenn es also um das Treffen von Entscheidungen geht, kann es nicht schaden, wieder etwas mehr Übung im Umgang mit der eigenen Intuition zu bekommen. Ein guter Anfang sind diese Gewohnheiten, die intuitive Menschen - richtig - ganz intuitiv im Alltag machen, und die Wissenschafter und Autor Dr. Travis Bradberry zusammengefasst hat.

Bauchgefühl: 6 Dinge, die intuitive Menschen richtig machen

Sie nehmen sich Zeit, um ihre innere Stimme hören zu können

Bevor du deiner Intuition folgen kannst, musst du ihr Gehör verschaffen - in einem hektischen, lauten Alltag mit allerhand Reizen und Einflüssen ist das oft gar nicht einfach. Ein kurzer Spaziergang um den Block, fünf Minuten allein in einem ruhigen Raum: Ein wenig Zeit abseits und für sich allein kann die Lautstärke deiner inneren Stimme schon genug aufdrehen.

Sie versetzen sich in die Lage anderer

Empathie ist ein großer Teil von Intuition: ein intuitives Bewusstsein, was andere Menschen denken und fühlen, ein Wahrnehmen von Körpersprache und Stimmlage. Ein Gefühl für andere zu haben, heißt nichts anderes, als sich auch über die Auswirkungen der eigenen Entscheidungen auf andere Gedanken zu machen und genau das in die Entscheidungsfindung einfließen zu lassen.

Sie machen sich den Moment bewusst

"Mindfulness" mag für manche ein bisschen nach New Age Esoterik klingen, heißt aber nichts Anderes als ein bewusstes Leben im Moment und ein großartiger Weg, Ablenkungen zu erkennen und auszuschalten.

Sie lassen Platz für ihre Kreativität

Es ist wie mit dem beliebten "Malen nach Zahlen": Wenn alles vorgegeben ist, klar ist, welche Farbe in welches Kästchen soll, und die einzige Herausforderung darin besteht, die Ziffern richtig zu erkennen, dann ist nicht viel Platz für die eigene kreative Leistung. Mit "Malen nach Zahlen" wird wohl niemand zum künstlerischen Mastermind. Genauso, wie Intuition die geheime Zutat von Kreativität ist, kann es die Intuition stärken, aktiv Situationen zu schaffen, in denen Kreativität gefragt ist. Also: Buntstifte und Papier her und loslegen!

Sie vertrauen auf ihr Bauchgefühl - vor allem das schlechte

Hast du jemals eine Entscheidung getroffen und dich in der Sekunde schlecht gefühlt? Klare Sache: Eine körperliche Reaktion als Hinweis, dass die Entscheidung, die dein Verstand getroffen hat, im Clinch mit deinem Instinkt liegt.

Sie nehmen ihre Träume ernst

Wenn du die wissenschaftlich erwiesene Kraft der Intuition ernst nimmst, dann ist es nur mehr ein kleiner Schritt dahin, deine Träume als Vermittlerin deiner Intuition ernst zu nehmen. Klar, Träume sind oft genug schräg und im ersten Moment sinnbefreit, aber oft genug versuchen sie uns etwas zu sagen. Also besser mal "Woher kommt das? Und was kann ich davon mitnehmen?".

 

Aktuell