Bade (im) Zimmer!

Der Begriff „Nasszelle“ hat ausgedient. Denn Bäder mit Gefängnisflair waren gestern. Der Trend 2011 lautet: Das Badezimmer wird zum Wohnraum – oder in diesen integriert. Ob Sie es nun klassisch, romantisch oder rustikal-natürlich mögen, wir zeigen Interior für stilvolles Plantschvergnügen!

Trend 1: Edel in Schwarz-Weiß

Einst erfüllte das Bad bloß seinen Zweck, heute wird es immer mehr seinem Namen „Bade-Zimmer" gerecht - und wie andere Wohnräume eingerichtet. Weil das Herzstück, die (bestenfalls freistehende) Wanne, Platz braucht, werden Waschmaschine oder Toilette aus- oder das „Plantschbecken" ins Schlafzimmer einquartiert. Besonders edel wirkt die neue Wohngemeinschaft „Bad und Bett" mit schlicht gehaltenem Interieur, etwa in den Farben Schwarz und Weiß. Black & White ist auch der absolute Top-Bad-Trend. Ganz neu auf dem Markt: Wannen und Waschbecken in Schwarz.

Interior-Tipp: Wer schon weiße Sanitäreinrichtungen hat, kann den Schwarz-Weiß-Look mit einzelnen Eyecatchern leicht nachstylen. Mit schwarzen Armaturen etwa. Oder Sie verfliesen nur die Wand bei der Wanne bis auf halbe Höhe neu, z. B. mit den schwarzen Keramikfliesen Soho von Devon & Devon, ca. € 220,-/m².

Hier gibt´s die passenden Accessoires!

Trend 2: French Romance

Frischluft aus Frankreich weht nun ins Bad! Mit Toile-de-Jouy-Tapeten, nostalgischen Spiegeln, Badewannen mit Metallfüßen, Vintage-Lustern und -Kommoden. Hübsche Halsketten landen bei Frankreich-Fans nicht mehr in der Lade, sondern werden zum Bad-Wandschmuck geadelt (verspielte Haken gibt's u. a. bei Impressionen, € 24,95).

Deko-Tipp: Für Toile-de-Jouy-Einsteiger: Handtücher oder den Badeteppich mit einer Borte aus Toile-de-Jouy-Stoff umranden. Statt Toile-de-Jouy an der Wand können Sie auch Hocker, Sessel oder Sitzpölster mit dem Muster tapezieren. Toile-de-Jouy-Stoffe ab € 8,99/m etwa auf www.stoffe.de.

Hier gibt´s die passenden Accessoires!

Trend 3: Natur pur

„Green Bathroom" heißt der Bad-Trend für ein gutes Gewissen. Die Tools: wassersparende Technik kombiniert mit Natur- und ökologischen Materialien, allen voran (geöltes) Holz. Das strahlt nicht nur Wärme aus, sondern spendet sie auch. Besonders ein Holzboden garantiert Wohlfühlatmosphäre und nie wieder kalte Füße.

Öko-Tipp: Beim Baden Wasser sparen dank Wanne Bambino: Mit schmälerem Fußraum (ideal für Mini-Bäder) fasst sie 104 Liter und misst 157 x 65 x 42 cm. Ab ca. € 450,- bei Reuter Badshop.

Hier gibt´s die passenden Accessoires!

Trend 1 - Tipp: Badezimmer in neuem Gewand? Geht mit wasser- und feuchtigkeitsresistenten Vlies- und Vinyltapeten. Wasserspritzer machen dem robusten Wandschmuck nichts aus. Schwarz-Weiß gestreifte Modelle etwa bei tapetenshop.com.

Trend 2 - Tipp: Romantik-Flair zieht schnell mit verschieden großen Glasdosen in Vintage-Optik ein, zur Lagerung von Badeperlen. Etwa bei House Doctor oder Devon & Devon.

Trend 3 - Tipp: Kein Natur-Bad ohne Öko-Reiniger und -Waschmittel. Die ECOVER-Produkte (erhältlich bei dm) basieren etwa auf pflanzlichen und mineralischen Rohstoffen.

Aktuell