Babypflege

Hier sind erste Pflegetipps für Neugeborene und Babies. Zu beachten ist, dass jeder kleine Mensch unterschiedlich auf die Produktvielfalt und Pflegemöglichkeiten reagiert.

Waschen & Baden: Babies benötigen keine häufigen und langen Badesessions, da sie nicht schmutzig sind. Auch ihre Haut ist extrem empfindlich und trocknet leicht aus. Daher reicht es am Anfang völlig aus, das Baby mit warmen Wasser und Waschlappen zu waschen. Wichtig: Rubbeln Sie Ihr Baby nach dem Baden nicht ab, sondern tupfen Sie es sanft trocken. Das erste Bad sollte erst stattfinden, wenn der Nabel abgeheilt ist. Mengen Sie am besten etwas Babyöl, z.B. von Nivea, Penaten, Weleda. Dieses können Sie Vieles verwenden, z.B. zum Ohrenputzen.

Nägel schneiden: Die Nägel von Neugeborenen sind anfangs meist etwas lang. In den ersten vier bis sechs Wochen sollte aber auf Nägelschneiden verzichtet werden, da die Verletzungs- und Entzündungsgefahr zu hoch ist. Damit Ihr Baby sich nicht selbst verletzt, ziehen Sie ihm einfach Baumwollhandschuhe oder Socken über. Im Notfall klipsen die Nägel VORSICHTIG; Gefeilt sollte nicht werden.

Wunder Po: Leider haben viele Babies einen wunden Po. Abhilfe schafft häufiges Windelwechseln und eine gute Reinigung (warmes Wasser, Öltücher für unterwegs). Sollte der Po dennoch entzündet sein, kann eine milde Ringelblumencreme helfen.

Erkundigen Sie sich außerdem nach unterschiedlichen Babyprodukten wie z.B. von Nivea Baby, Weleda oder Penaten.

Aktuell