Aus für Katrina

Alles verspielt: Für Katrina endete der Traum vom Topmodel in Folge zehn.

Über den Laufsteg zu stelzen ist längst nicht alles, was wahre Models heutzutage können müssen

Für einen TV-Werbespot für mussten die Mädels dieses Mal ihr Schauspieltalent unter Beweis stellen und eine Szene am Strand nachspielen.

Auch die nächste Aufgabe hatte nur bedingt mit dem klassischen Model-Business zu tun: Die Schönheiten mussten sich nämlich auf der Bühne als Live-Entertainer vor Publikum beweisen.

Standig Ovations und den meisten Applaus gab es vom Publikum für Larissas Stand-up-Comedy. Sie gewann die Challenge.


Abrocken oder, um es mit Sarinas Worten zu sagen, "abspacken" mussten die Mädels für den den nächsten Werbespot.

Supermodel Bar Rafaeli kam, sah und gab Tipps ohne dass sie ihren Freund Leonardo Di Caprio mit dabei hatte.

Was die jungen Nachwuchs-Models gar nicht freute. Von Peymann hatten sie sich schon satt gesehen, die Kommentare von Scheider kannten sie auch schon, Leonardo hätten sie schon gerne gehabt. Was soll's? Models müssen mit Enttäuschungen umgehen können.

Am meisten enttäuscht wurde dieses Mal aber Katrina. Sie flog aus der Show raus.

Den gesamten Artikel lesen Sie HIER !



Unsere Kärntner Kollegin Michaela Praprotnig berichtet laufend über GNTM


Powered byKleine Zeitung



Aktuell