Augenbrauengel

Was macht ein Applikator? Wo findet man die T-Zone? Und wozu braucht man einen Primer? Damit auch Sie zum Experten in Sachen Face werden, erfahren Sie hier alles Zum Thema Gesicht, Make-up und Co.

Augenbrauengel erinnert in Form und Funktionsweise stark an gewöhnliche Mascara. Ebenso wie die Wimperntusche, wird es mit der Rundbürste eines Mascara-Applikators aufgetragen.

In der Konsistenz gibt es allerdings einen wesentlichen Unterschied. Augenbrauengel kann verschiedene Funktionen erfüllen.

Als durchsichtiges, etwas klebriges Gel, wird es meist dazu verwendet um die Augenbrauen in die richtige Form zu bringen.

Eingefärbtes Gel gibt es in unterschiedlichen Nuancen um den Brauen zusätzlich zur schönen Form auch noch eine intensivere Farbe zu verleihen.

Für Frauen mit sehr feinen Augenbrauen gibt es ein speziell auffüllendes Gel, das den Brauenbogen wieder dichter erscheinen lässt. Auch hier gibt es verschiedene Texturen, zum Beispiel kann das Gel tatsächlich feine Härchen enthalten um den Effekt möglichst natürlich erscheinen zu lassen.

Diese Methode eignet sich übrigens auch hervorragend, wenn Frau beim Zupfen etwas zu viel entfernt.

Zurück zur Übersicht!

Aktuell