Augenbrauenbürste

Was macht ein Applikator? Wo findet man die T-Zone? Und wozu braucht man einen Primer? Damit auch Sie zum Experten in Sachen Face werden, erfahren Sie hier alles Zum Thema Gesicht, Make-up und Co.

Eine Augenbrauenbürste ist ein Stäbchen mit zweifachem Bürstenaufsatz.

Auf der einen Seite befinden sich mehrere Büschel Haarborsten.

Die andere Seite ist mit einem kleinen, feinen Kamm ausgestattet.

Wie der Name schon verrät, braucht Frau dieses Beauty-Werkzeug zum Frisieren der Augenbrauen.

Zum Beispiel beim Augenbrauenzupfen erfüllt die praktische Bürste ihren Zweck in dem sie die Brauen in die richtige Form bringt. Überschüssige Härchen können somit leichter erkannt und entfernt werden.

Aber auch beim Schminken ist die Augenbrauenbürste von großem Nutzen. Mit ihrer Hilfe erreicht man eine schöne, abgegrenzte Form der Brauen. Außerdem können Puderreste schnell und unkompliziert ausgebürstet werden. Dadurch kommt die Farbe der Brauen besser zur Geltung.

Der Kamm ist im Prinzip nichts anderes als die gröbere Form der Bürste. Verklebte Wimpern lassen sich mit diesem Werkzeug bequem lösen und wieder richtig in Form bringen.

Aktuell