Aufsichtsrätinnen

Von der Politik kam zwar die Forderung, doch wie wird die Realität in Zukunft aussehen? Werden sich genug Frauen finden, die Aufsichtsrätin werden wollen? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich eine Diskussionsrunde am 16. November 2011.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, eine Funktion als Aufsichtsrätin zu übernehmen? Dann sollten Sie sich unter anderem die folgenden Fragen stellen:
Haben sie genug Zeit und Energie, dass sie sich noch für andere berufliche Positionen neben ihrem Job und Privatleben einsetzen?

  • Wollen Sie in einer Beratungsfunktion an grundlegenden Entscheidungsprozessen eines Unternhemens beteiligt sein?
  • Arbeiten Sie gerne im Team?
  • Haben sie ein gutes Gespür für Menschen?
  • Wollen Sie die Professionalität Ihrer Arbeit nachhaltig absichern?
  • Sind Sie auf der Suche nach einer lukrativen, alternativen Karriereoption?
  • Besitzen Sie die Fähigkeit, objektiv zu beurteilen und zu bewerten?
  • Scheuen Sie sich nicht, Verantwortung zu übernehmen?
  • Sind Sie bereit, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten und sich weiterzubilden?

Können Sie den überwiegenden Teil dieser Fragen mit Ja beantworten, dann haben Sie gute Voraussetzungen für eine Zukunft als Aufsichtsrätin.

Mehr Informationen gibt es im Rahmen des Netzwerktreffens des Bildungscenter Steiermark mit dem Thema "Aufsichtsrätinnen- Ein Muss für die Zukunft?". Auf dem heißen Stuhl werden an diesem Abend nicht nur die Aufsichtsräte Mag.a Sonja Kresch, MA und Dr. Günter Riegler, sondern auch die Vorsitzende des Universitätsrates der Medizinischen Universität Graz Dr.in Cattina Leitner und der Aufsichstratsvorsitzende Dr. Harald Christandl Platz nehmen.

Wann?
Mittwoch, 16. November 2011
18 Uhr

Wo?
Teppichgalerie GEBA
Hans-Sachs-Gasse 3/Ecke Hamerlinggasse
8010 Graz

Anmeldung erforderlich

Kontakt:
BIC – Bildungscenter Steiermark

Aktuell