Aufgespießt

Als spießig kann man dieses Restaurant nicht bezeichnen. Trotzdem dreht sich im „Spear“ alles um die spitzen Küchenwerkzeuge. Serviert wird österreichische Küche mit internationalem Einfluss– am Spieß. Ende Juni hat das Wiener Lokal offiziell eröffnet.

Vor-, Haupt- oder Nachspeise - was im Spear serviert wird, kommt am Spieß auf den Teller. Insgesamt werden Variationen aus rund 25 unterschiedlichen Spießen angeboten, gewählt werden kann aus Vorspeisen, Huhn, Lamm, Rind, Fisch & Meeresfrüchte, vegetarischen Gerichten und Desserts. Neue Kreationen sollen regelmäßig hinzukommen, zuvor werden sie als Special of the Day getestet.

Spear

Das Konzept ist in Österreich bislang einzigartig und wurde von Inhaber Vietha Luong im Rahmen einer mehrmonatigen Pre-Opening-Phase getestet. Die hohe Qualität der Zutaten, die ungewöhnliche Art der Präsentation, aber auch eine entspannte, angenehme Atmosphäre im Lokal sollen im Vordergrund stehen. Seit Ende Juni 2012 hat das Restaurant im 7. Bezirk auch offiziell geöffnet.

Spear

Luong ist selbstständiger Eventmanager und bisher unter anderem für Veranstaltungen im Lutz Club zuständig. Auch der Küchenchef des Spears, Dan Vainberg, ist in der Gastronomie kein Unbekannter. Der Koch war zuvor unter anderem im Palais Ferstl, bei Meinl am Graben sowie in der Volksoper tätig.

Spear
Spear
Neubaugasse 15
1070 Wien

Aktuell