Auf in den Kampf

Wer sich selbst wehren kann, braucht keine Beschützer. Deshalb haben wir von der WIENERIN fünf Selbstverteidigungs-Techniken im Nahkampf getestet.

Was gegen Angst in dunklen Gassen hilft? Ein starker Mann oder ein bissiger Hund. Blöd nur, wenn man weder den einen noch den
anderen an seiner Seite hat. Wer sich selbst wehren kann, braucht keine Beschützer. Deshalb haben wir von der WIENERIN fünf Selbstverteidigungs-Techniken im Nahkampf getestet.


Text Johanna Jenner Fotos Elisabeth Handl/ www.fotosoesin.comAssistenz Jürgen Knoth


Shinergy
Johanna Jenner, 29, Redakteurin

„Neun minus fünf – ist!“, ruft mir mein Gegenüber zu. Was nach Schule klingt, ist es auch. Und zwar die Schule der Kampfkunst. Ich befinde mich im Shinergy-Zentrum. Während ich am Mathe-Pranger stehe, schnellt eine Faust auf mich zu, die es abzuwehren gilt. Das geht sich gerade noch aus. Dafür ist mein Rechenergebnis eine glatte Fünf. „Geistesgegenwärtigkeit ist die Voraussetzung, um sein Leben zu schützen. Bei Shinergy lernst du die Konzentration auf den Augenblick“, erklärt Shinergy-Erfinder Ronny Kokert. Nicht nur genaues Hinschauen, auch Hinhauen will gelernt sein. Der Rhythmus der Musik, die aus den Boxen tönt, spornt meine Schlagkraft an. Abwechselnd mit Händen, Füßen und Knien dreschen ich und die zwanzig Männer und Frauen neben mir in die Schlagpolster ein. Das übliche Bauch-Bein-Po-Training – ein Klacks dagegen. Wir greifen einander an, wehren ab. Und das aus allen Lagen: am Rücken liegend, am Bauch, im Knien.

Und zu guter Letzt: „Ab in den Liegestütz.“ Meine Armmuskeln verabschieden sich. „Es sind nicht die Muskeln, die zählen“, ­tröstet Ronny. „Das Ziel ist, dass der Körper weich und geschmeidig wird, um sich schneller bewegen zu können.“ Ausweichen wie eine Katze, die nicht gestreichelt werden will – lautet die letzte Übung. Wie lange es dauert, bis ich kampfbereit bin, frage ich nach den 80 Trainingsminuten. „Nach der ersten Stunde“, antwortet Ronny.

Stimmt. Am Heimweg macht mir die dunkle Gasse keine Angst mehr.

Interessiert an Selbstverteidigung? Lesen Sie in der Oktober-WIENERIN über Shinergy, Goshindo, Thaiboxen, Krav Maga und Wing Tsun.

Schlagkräftig: Das WIENERIN-Team.

Aktuell