Astromarmelade

Nicht in die Sterne, sondern ins Marmeladenglas schauen dürfen diesmal der Steinbock und der Wassermann. Wir präsentiert für jedes Sternzeichen ein individuelles Rezept von „Marmeladenfee“ Véronique Witzigmann.

Steinbock-Marmelade

Der Steinbock liebt es klassisch - auch beim Obst. Er will wissen, was er isst. Zwar mag er auch ab und zu einen Ausflug in die Exotik (Granatapfel oder Khaki) wagen, doch die ideale Marmelade für den Steinbock ist eine solide Basis aus Birne oder Apfel. Dazu kombiniert er gern auch Trockenfrüchte oder Preiselbeeren.

Marmeladen-Etikett zum Download


ZUBEREITUNG
1. In einen Teebeutel das Ingwerstück und die Nelke legen, dann verschließen.

2. Preiselbeeren verlesen, kurz abbrausen und trocken tupfen.

3. Falls Sie Beeren aus dem Glas verwenden, diese in ein Sieb leeren und ohne Saft verwenden.

4. In den Kochtopf geben, leicht andrücken und mit dem Gelierzucker mischen.

5. Orangenschale und Gewürzsäckchen dazugeben.

6. Die Birnen schälen, vierteln, das Gehäuse entfernen, mit Zitronensaft beträufeln.

7. Birnenviertel in kleine Stücke schneiden, ebenfalls in den Kochtopf geben und unterrühren.

8. Die Masse unter Rühren zum Kochen bringen. Sprudelnd ca. vier Minuten kochen lassen, Orangenschale und Gewürzsäckchen entfernen.

9. Die noch heiße Marmelade vom Herd nehmen, mit dem Pürierstab fein pürieren. In die vorbereiteten (sterilisierten) Gläser abfüllen und sofort verschließen.

Steinbock-Marmelade
(für 5–6 Gläser à 225 g)
200 g Preiselbeeren (falls Sie keine frischen bekommen, verwenden Sie eingelegte aus dem Reformhausohne Zucker)
700 g Birne (es eignen sich z. B. die Sorten Alexander oder Butterbirnen)
Saft einer halben Zitrone
1 Stück (Bio-)Orangenschale
1 kl. Stück Ingwer
1 Nelke
300 g Gelierzucker 3:1
1 leerer Teebeutel und ein Stück Küchengarn zum Verschließen

Wassermann-Marmelade
(für 5–6 Gläser à 225 g)
4–5 rosa Grapefruits
250 g Gelierzucker, Mischverhältnis 3:1
1 EL Rosenwasser (bekommen Sie in der Apotheke oder im Drogeriemarkt)
ausgekratztes Mark einer halben Vanilleschote

Wassermann-Marmelade

Der Wassermann will alles nur keine Bodenständigkeit. Die Grapefruit entspricht in diesem Rezept dem Bedürfnis des Wassermanns nach spritziger Frische, und das Rosen- wasser macht diese Marmelade zu einer ungewöhnlichen Kombination - was dem experimentierfreudigen
Wassermann genau entspricht!

Marmeladenetikett zum Download

ZUBEREITUNG

1. Die Grapefruits halbieren, eine ganze beiseite legen.

2. Mithilfe einer Saftpresse die Hälften auspressen und von dem Saft 600 ml abmessen.

3. Die beiseite gelegte Grapefruit ebenfalls halbieren und Fruchtfilets (ohne die weißen Häutchen) herausschneiden, davon 150 g abwiegen.

4. Den Saft mit den Grapefruitfilets in einen Topf geben. Die abgewogene Menge Gelierzucker hinzufügen. Das Vanillemark ebenfalls in den Topf geben.

5. Die Frucht-Zucker-Mischung unter Rühren langsam erhitzen und vier Minuten sprudelnd kochen. Die Marmelade mit dem Stabmixer pürieren und zuletzt das Rosenwasser einrühren. Die Grapefruitmarmelade in vorbereitete Gläser füllen und noch heiß verschließen.

6. Achtung: Den beim Kochen entstandenen Schaum bitte vor dem Abfüllen mithilfe einer Schaumkelle abschöpfen.

Aktuell