Astromarmelade

Nicht in die Sterne, sondern ins Marmeladenglas schauen dürfen diesmal die erdige Jungfrau und die süße Waage. Wir präsentiert für jedes Sternzeichen ein individuelles Rezept von „Marmeladenfee“ Véronique Witzigmann.

Jungfrau-Marmelade

Die Jungfrau besticht durch ihre analytischen Fähigkeiten und ihre Liebe zum Detail. Sie ist ein Erdzeichen und hat deshalb einen angeborenen grünen Daumen. Hinzu kommt das große Engagement, mit dem Obst- und Gemüsepflanzen gehegt werden. Die Bandbreite ihrer geschmacklichen Vorlieben ist groß, aber wie bei allem im Leben strebt die ordentliche Jungfrau auch beim Kochen und Essen nach Perfektion.

Ob aktiv im eigenen Garten tätig oder als kritische Markteinkäufer, für die Jungfrauen ist es wichtig, dass die Zutaten für ihre Marmelade auch zum Zeitpunkt ihres Geburtsdatum perfekt gereift sind. Die Kombination aus Himbeeren und weißen Pfirsichen deckt diese Bedürfnisse - probieren Sie es aus.

Marmeladen-Etikett zum Download


ZUBEREITUNG
1.Himbeeren verlesen und in einen Durchschlag geben mit kaltem Wasser kurz abbrausen und vorsichtig trocken tupfen. In ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Himbeermasse durch ein Sieb streichen (sodass nur die Kerne übrig bleiben).


2.Von dem Püree 250 g abwiegen und mit dem Bourbonvanillezucker vermischen.


3.Zwischenzeitlich einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die weißen Pfirsiche kreuzweise einschneiden und kurz im kochenden Wasser blanchieren.Nun die Haut abziehen und die Pfirsiche halbieren, entkernen und dann vierteln. Von den Vierteln 420 g abwiegen und in kleine Würfel schneiden.


4.Die Würfel in einem Topf mit dem Gelierzucker und dem Himbeerpüree vermischen. Die Masse im Topf zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren zirka 8 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Pfirsichlikör unterrühren.

5. Die fertige Marmelade in die bereits vorbereiteten Gläser einfüllen und sofort verschließen.

Jungfrau-Marmelade
(für 3 Gläser à 225 g)
3-4 weiße Pfirsiche
400 g Himbeeren (ergeben etwa 250 g Püree)
2 EL Pfirsichlikör
220 g Gelierzucker (3:1)
1 Päckchen Bourbonvanillezucker
Limettenzeste

Waage-Marmelade
(für 3 Gläser à 225 g)
500 g helle kleine Trauben (kernlos) Sultana
500 g dunkle Trauben
2 EL weißer Portwein,
2 EL roter Portwein
½ TL brauner Zucker
4 g frischer Ingwer
1 Messerspitze Kaffirlimetten- oder Limettenschale
130 g Gelierzucker (3:1)

Waage-Marmelade

Waagen lieben Schönheit und Harmonie besonders in der Partnerschaft. Sie tun Dinge oft mehr einem lieben Menschen als sich selbst zuliebe. Das Einkochen von Marmelade ist ein idealer Weg, andere mit einem süßen Geschenk zu verwöhnen und sich selbst etwas Gutes zu tun. Denn Waagen lieben Süßes. Sie sind manchmal richtige Naschkatzen. Die Kombination von hellen und dunklen Trauben mit einem Schuss Portwein passt nicht nur bestens in die Jahreszeit, sondern ist auch ideales Naschkatzenfutter!

Marmeladen-Etikett zum Download


ZUBEREITUNG
1. Von den gewaschenen Trauben 60 g in Scheiben schneiden, in einer Schale mit dem geschälten Ingwer, Portwein, Rohrohrzucker und Kaffirlimettenschale marinieren. Abgedeckt zirka 1 Stunde ziehen lassen.

2. Die restlichen Trauben mit 100 ml Wasser in einen Topf geben, aufkochen und umrühren, bis alle Beeren aufgeplatzt sind. Nun mit der Flotten Lotte passieren. Von diesem Saft 350 ml abmessen, Gelierzucker unterrühren und 3 Minuten kochen lassen. Nun die Marinade dazugeben und wieder 3 Minuten kochen.

3. Ingwer entfernen. Marmelade noch heiß in die Gläser abfüllen und verschließen. Das Glas immer wieder drehen, damit sich die Traubenscheiben verteilen.

Aktuell