Assinger muss nach Macho-Sager ins Genderseminar

Auch der ORF war kein Fan vom Spruch seines Sport-Kommentators und schickt den Ex-Skirennläufer "zur Qualitätssicherung" ins Genderseminar.

Während des Hahnenkamm-Rennens hatte Armin Assinger die Qualifikation weiblicher Skirennläuferinnen für eine Streif-Abfahrt auf äußerst uncharmante Art angezweifelt: "Ja, schick sie nur alle rauf, die da fahren wollen. Das ist jetzt vielleicht chauvinistisch." (Zum wienerin.at-Bericht.)

Die Empörung über den Sager, der weder als Schmäh noch als Hoppala davonkommt, war offenbar auch in den Reihen des ORF groß. Wie TV Media berichtet, muss Assinger nun ein Genderseminar besuchen. ORF-Sportchef Hans Peter Trost bestätigte das nun auch gegenüber dem Standard: Es sei üblich, "dass alle unsere Sportkommentatoren und Co-Kommentatoren ein Genderseminar besuchen oder bereits besucht haben", das sei "schlicht Teil unserer Qualitätssicherung."

Aktuell