Ashley Graham kritisiert "Victoria's Secret" auf geniale Weise

Weil die Fashionshow des Unterwäschelabels nicht unbedingt für vielfältige Frauenkörper bekannt ist, hat sich das Plus-Size-Model Ashley Graham etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Victoria's Secret hat am Montag wieder zur jährlichen Fashionshow in Shanghai gerufen. Und auch diesmal war es fulminant und bunt - jedoch weniger wegen der dort präsentierten Frauenkörper. Denn die sind vor allem eins: (sehr) schlank.

Die Models Adriana Lima,Alessandra Ambrosio und Lily Aldridge schwebten dort zum Beispiel mit ihren Flügeln über den Laufsteg. Doch eine Frau fehlte: eine mit Kurven.

Das nahm sich das Plus-Size Model Ashley Graham zum Anlass, um die Show scharf, aber auf witzige Weise zu kritisieren. Sie reklamierte sich einfach selbst in die Show hinein: mit gephotoshoppten Engelsflügeln. Graham hatte bereits vergangenes Jahr angekündigt, jederzeit für die Show zu laufen - würde sie bloß gefragt werden.

"Habe meine Flügel!", postete Graham auf Instagram. Und ihre Fans feiern sie dafür: "Tolle Aktion, Ashley - Fashion für alle!", kommentiert eine Userin. "Stellt euch vor, es gäbe Frauen wie Ashley Graham auf dem Victoria's Secret Laufsteg - es wäre absolut großartig", schrieb eine andere. Das sehen wir ganz genauso.

Aktuell