Ärzte rieten zur Abtreibung dieses süßen Mädchens - weil es keine Nase hat

Tessa Evans ist 18 Monate alt und ein fast ganz normales Kleinkind - mit einem Unterschied: Sie hat keine Nase. Denn die Kleine leidet an Arhinie, einer seltenen Krankheit, von der es weltweit etwa 40 dokumentierte Fälle gibt. Ihre Eltern veröffentlichen nun Bilder und Videos von ihr, um anderen Eltern Mut zu machen.

Bei dieser Diagnose raten Ärzte während der Schwangerschaft häufig zur Abtreibung. Laut Ärzten kommt es bei dieser Diagnose häufig zu weiteren geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen.

Die Eltern Grainne und Nathan Evans sind froh das nicht getan zu haben. Abgesehen von der fehlenden Nase hat Tessa mit einem Auge schlecht gesehen und ist nach einer misslungenen OP auf diesem sogar blind, aber ansonsten ist sie ein normales, fröhliches Kleinkind. In einer OP soll das Mädchen nun eine Nasenprothese bekommen.

Aktuell