App bringt Flüchtlinge zusammen

Technologien, die die Welt verändern: "Refunite" heißt eine App, die Flüchtlingen dabei hilft, ihre Familienmitglieder wiederzufinden.

59 Millionen Flüchtlinge gibt es derzeit auf der ganzen Welt. Viele von ihnen verlieren im Laufe ihrer anstrengenden und lebensgefährlichen Flucht ihre Familienmitglieder. Die App REFUNITE will sie wieder zusammenbringen.

REFUNITE wurde von den Brüdern Christopher und David Mikkelsen gegründet. Über 380.000 Menschen haben sich bereits auf der Plattform registriert. Über ihre Webseite wurden bereits über 5 Millionen Textnachrichten verschickt und über 5 Millionen Suchanfragen durchgeführt.

Die Technologie dahinter ist simpel, damit die App auf praktisch jedem Handy, nicht nur Smartphones, genutzt werden kann. Menschen auf der Flucht können so ihre Situation selbst in die Hand nehmen, anstatt sich ständig überlegen zu müssen, wo ihre Liebsten sind und ob sie überhaupt noch am Leben sind.

Rahma fand ihre Familie nach 22 Jahren

Die App funktioniert mit einfach Familieninformationen, um die Menschen wieder zusammenzubringen. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat die Anwendung bereits 1500 Menschen wieder zusammengebracht. Monatlich kommen 100-150 dazu. Aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen können sich die Mitglieder auch anonym registrieren. Statt Namen nutzt die App auch Informationen über das Geburtsjahr, Tattoos, Narben und sogar Namen von Haustieren.

Mit der Hilfe von REFUNITE hat auch Rahma, deren Geschichte in diesem Video erzählt wird, ihre Familie wiedergefunden - nach 22 Jahren.

Aktuell