Apfel- Rostbraten mit Kürbis

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Endlich ist das rundliche Gemüse wieder an der Reihe und kann nach Lust und Laune in der Küche verarbeitet oder als Dekoration in der Wohnung platziert werden. Wir verraten Ihnen nicht nur, was den Kürbis ausmacht, sondern auch leckere Rezepte und Deko-Ideen rund um die größte Beere der Welt.

1. Für die Sauce Apfelsaft und Calvados auf 1/16 l reduzieren und mit Kalbsfond aufgießen. Reduzieren bis zur gewünschte Konsistenz. Äpfel schälen, entkernen, würfeln und einmal in der fertigen Sauce­ aufkochen.

2. Kürbis in gleichmäßige Stücke schneiden und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad mit Olivenöl, Knoblauch, Thymian und Lorbeer weichschmoren.

3. Für die Gnocchi Kartoffeln weich­kochen, heiß passieren und mit den übrigen Zutaten zu einen Teig verarbeiten. Kleine Gnocchi formen, in Salzwasser 5 Minuten kochen und in Butter goldgelb anbraten.

4. Beiried dünn klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen und beidseitig scharf anbraten. 2 Minuten ziehen lassen.

5. Danach mit Apfelsauce übergießen und mit geschmortem Kürbis und Petersiliengnocchi anrichten.

Für 4 Portionen

Rostbraten
4 Scheiben Almochsenbeiried à 200 g
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Butterschmalz zum Anbraten
300 g Muskatkürbis
1 Knoblauchzehe
Thymian
Lorbeer
1/16 l Olivenöl

Sauce
1/2 l Apfelsaft (naturtrüb)
1 cl Calvados (Apfelbranntwein)
1/2 l dunkler Kalbsfond
2 säuerliche Äpfel Petersiliengnocchi
250 g Kartoffel (mehlig)
1 Dotter
35 g Parmesan (gerieben)
60 g Mehl (griffig)
50 g Weizengrieß
3 EL feinstgehackte oder mit etwas Olivenöl pürierte Petersilie

Aktuell