Anschläge in Brüssel: Was wir bisher wissen

Am Flughafen Brüssel kam es am Dienstag kurz nach acht Uhr früh zu zwei Explosionen.

Es sind schreckliche Nachrichten, die uns derzeit aus Brüssel erreichen. Minütlich werden neue Infos zu den zwei Explosionen am Flughafen Brüssel bekannt. Was wir bisher wissen:

  • Kurz nach acht Uhr früh gab es zwei Explosionen am Flughafen in Brüssel.
  • Die zwei Explosionen sollen sich im Abstand von etwa fünf Sekunden in der Abflughalle in der Nähe der Schalter der US-Fluglinie American Airlines und von Brussels Airlines ereignet haben.
  • Laut belgischen Medien kam es auch zu Explosionen in einer Brüsseler U-Bahn-Station:
  • Die Staatsanwaltschaft spricht von einem Selbstmordanschlag am Flughafen.
  • Es gibt mindestens 21 Tote und Dutzende Verletzte. Bisher gibt es noch keine Hinweise auf österreichische Opfer.
  • Der Premier Charles Michel ruft alle Belgier dazu auf, zu Hause zu bleiben.
  • Mehrere europäische Flughäfen haben ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Der Krisenstab der belgischen Regierung trat zusammen. Es wurde Katastrophenalarm sowie die höchste Terrorwarnstufe 4 ausgelöst.
  • Belgien schließt seine Grenzen zu den Nachbarstaaten, schreibt "La Libre".
  • Nun bestätigte der Brüsseler Verkehrsbetrieb STIB 15 Tote und 55 Verletze bei der Explosion in der U-Bahn-Station Maelbeek.

Aktuell