Ändert sich der Geschmack von Vaginalsekret, wenn du Ananas isst?

Gerüchten zufolge verändert sich wie wir da unten schmecken, wenn wir Ananas essen - aber ist da wirklich was dran?

Ananas

Die alte Leier, dass Sperma nach dem Verzehr von Ananas besser schmeckt, kennen wir wohl alle. Aber wie sieht’s eigentlich mit Vaginalsekret aus? Eine Frage, die sogar mehrere Reddit-Foren beschäftigt. Wir haben uns das mal ein bisschen genauer angesehen…

Eigentlich irgendwie logisch, dass die Nahrungsmittel, die wir aufnehmen, beeinflussen, wie wir schmecken. Schließlich verändern sie ja auch, wie wir riechen (we all know that asparagus pee smell…). Unser Körper zerlegt Lebensmittel in chemische Verbindungen, die in unserem Blut verbleiben, bis wir sie in unserem Atem, Schweiß und Urin freisetzen.

Alles nur eine Urban Legend?

Urologe Koushik Shaw vom Austin Urology Institute erklärt gegenüber health.com, dass Lebensmittel mit höherem (Frucht-)zuckergehalt wie Obst Körperflüssigkeiten süßer schmecken lassen können, allerdings wäre der Effekt nicht sofort bemerkbar. So würde sich beispielsweise der Verzehr insbesondere im Geschmack von Sperma erst viele Wochen später zeigen. Generell ist der Urologe aber eher der Meinung, dass es sich bei der Sache doch mehr um eine Urban Legend handelt – große Unterschiede hätte man bisher zumindest nicht verzeichnet. Ausprobieren kann allerdings trotzdem nicht schaden, schließlich enthält Ananas jede Menge Vitamin B, C und viele Ballaststoffe.

Lässt Ananas Vaginalflüssigkeit oder Ejakulat nun besser schmecken? Vielleicht, aber eigentlich ist das doch auch egal. Wichtig ist, dass ihr in Bezug auf Hygiene, Ernährung und Bewegung gesund bleibt – so wird euer Vaginalsekret auch immer "normal“ riechen und schmecken.

 

Aktuell