Amy Schumer spielt Barbie - und wird für ihre Figur kritisiert

Ein weiteres Lehrbeispiel für Body Shaming.

Comedy-Star Amy Schumer soll die Hauptrolle in einer "Barbie"-Realverfilmung bekommen. Wie das Magazin "Deadline" berichtet, wird der Film eine Mischung aus Animation und "echtem" Spielfilm. Barbie tritt dabei aus der Spielzeugwelt in die reale Welt hinein.

Amy Schumer ist weit über die USA hinaus bekannt und hat sich zu einer der beliebtesten Komödiantinnen der Welt gemausert. Dabei bringt sie eine Lektion für uns alle mit: Feminismus kann lustig sein. (Mehr zum Thema: 7 Dinge, die man über Amy Schumer wissen sollte.)

"Sie ist zu dick!"


Das heißt: eine Barbie-Verfilmung mit ihr wird verdammt lustig sein. Doch nicht alle sind begeistert von der Besetzung. Warum? Weil Amy Schumer ihrer Meinung nach nicht die richtige Figur für die Rolle hat. Sie entspreche nicht dem Barbie-Idealbild, schreiben einige auf Twitter. Von "fett" bis "hässlich" ist alles dabei.

Doch zum Glück gibt es auch viele andere, die Amy Schumer zu der Rolle gratulieren - und überzeugt sind, dass sie sie mehr als gut spielen wird. "Ich habe Jahre damit verbracht, die unrealistischen Körperbilder von Barbie zu kritisieren - und jetzt muss das Internet so grausam zu Amy Schumer sein. Eine Frechheit", schreibt eine Userin. Ein anderer meint:" Bravo! Das ist das beste Casting, das ich mir für die Rolle vorstellen kann." Das sehen wir genauso.

Aktuell