Am Donauinselfest kannst du die Wiener Frauenhäuser unterstützen

Die heurige Charity am Wiener Donauinselfest kommt den Wiener Frauenhäusern zugute. BesucherInnen können die Gewaltschutzinstitutionen ganz einfach unterstützen - mit Becherpfand und Stoffsackerl!

Donauinselfest 2018

„Spendet’s euren Becherpfand, kauft’s ein Donauinselfest-Stoffsackerl - der Erlös kommt jenen zugute, die gerade nichts zu feiern haben!“, appelliert Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien, zur Teilnahme an der Charity-Aktion des Donauinselfests, die heuer zugunsten der Wiener Frauenhäuser stattfindet.

Die Reichweite des größten Freiluft-Festivals soll dem Verein Wiener Frauenhäuser nutzen - sowohl finanziell als auch durch bloße Sichtbarkeit. „Wir kümmern uns um Frauen, die Gewalt erleben mussten. Um ihnen und auch ihren Kindern, die durch solche Vorkommnisse ebenfalls beeinträchtigt werden, schnell und vor allem ausreichend zu helfen, ist es wichtig, dass uns ausreichend Ressourcen und Unterstützung zur Verfügung stehen“, sagt Vereinsvorsitzende Martina Ludwig-Faymann.

In Wien gibt es vier Frauenhäuser, die von Gewalt betroffenen, misshandelten und/oder bedrohten Frauen und ihren Kindern Schutz und Hilfe bieten, bis 2022 soll ein fünftes hinzukommen. Die Aufmerksamkeit durch die Kooperation mit dem Donauinselfest kann auch betroffenen Frauen helfen, so Geschäftsführerin Andrea Brem: „Je mehr Menschen von uns wissen, desto mehr Frauen können wir auch helfen.“

So kannst du die Wiener Frauenhäuser am Donauinselfest unterstützen

  • 1 Euro-Becherpfand spenden

Insgesamt rund 1 Million Mehrwegbecher kommen am Donauinselfest zum Einsatz. Pro Becher zahlen BesucherInnen einen Euro Einsatz - den sie ganz einfach an einer der 14 Rückgabestellen für die Wiener Frauenhäuser spenden können.

  • Stoffsackerl „Zusammen sind wir Wien“ kaufen

Heuer gibt es ein eigenes Donauinselfest-Stoffsackerl! Um fünf Euro gibt es eins der guten Stücke am Pop-up Kreativmarkt bei der Floridsdorfer Brücke und dem Gastrostand in der Ebner-Eschenbach Area bei der Schnellbahnbrücke. Der Kaufpreis geht zur Gänze an die Wiener Frauenhäuser.

Das Wiener Donauinselfest findet heuer von 21. bis 23. Juni statt.

Der Verein Wiener Frauenhäuser bietet von Gewalt betroffenen Frauen seit 1978 Unterstützung und Schutz. Für Frauen, die nicht in einem Frauenhaus wohnen wollen, aber dennoch Hilfe und Beratung brauchen, steht eine ambulante Beratungsstelle zur Verfügung. Die Beratungen sind anonym und kostenlos. www.frauenhaeuser-wien.at

In akuten Notsituationen können sich Frauen außerdem jederzeit an den 24h-Frauennotruf der Stadt Wien 01 / 71 71 9 oder die Frauenhelpline 0800 / 222 555 wenden.

 

Aktuell