Alternatives Heilen

Alternative Heil- und Verrechnungsmethoden bei Wahltherapeuten sind keine Seltenheit. Der VKI hat Anbieter in der Steiermark und Vorarlberg getestet und interessante Ergebnisse erhalten.

Wenn Physiotherapeuten anstatt der vom Arzt verschriebenen Therapie alternative Methoden, wie etwa Shiatsu oder Craniosakraltherapie anbieten, so kann dies zwar für manche willkommen, für andere aber durchaus auch risikoreich sein.

Alternative Therapien

Neben finanzieller Belastungen, beispielsweise zusätzliche Zahlungen, teurere Therapiekosten, drohen unter Umständen auch gesundheitliche Probleme. Denn die effektive Wirksamkeit zahlreicher alternativer Heilmethoden ist in keiner Weise hinreichend belegt.

Vor allem aber macht sich der Patient des Betrugs strafbar, wenn eine offensichtlich falsche Rechnung bei der Krankenkasse eingereicht wird. Die resultiert daraus, dass die angeführte Leistung, d.h. die Verschreibung des Arztes, nicht der erbrachten Leistung, d.h. der alternativen Methode des Physiotherapeuten, entspricht.

Alternative Heilmethoden

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 15 Physiotherapeuten in der Steiermark und in Vorarlberg aufgesucht und beobachtet.

Das Ergebnis: Nur bei sieben von 30 Anwendungen hielten sich die Physiotherapeuten tatsächlich an die ärztliche Verordnung. Außerdem entsprach in 60 % der Fälle die Rechnung nicht der tatsächlich erbrachten Leistung.

Was wäre, wenn nun auch einmal die anderen Bundesländer mit ihren zahlreichen Physiotherapeuten getestet werden würden? Die Ergebnisse wären in dieser Hinsicht sicherlich überaus interessant.

Aktuell