Alltag-Wellness-Tipp

Alltagsverpflichtungen für kurze Zeit einmal völlig vergessen? Kein Problem! Lass dich verwöhnen und tanke neue Energie und Kraft, sodass du ausgeruht und mit voller Power erneut in den Tag starten kannst. Wir verraten dir wie das geht.

1.) Gesichtsmasken selbstgemacht

Schlafmangel, Stress und Hektik lassen auch den Körper schlaff und vollkommen erschöpft aussehen. Gegen eine müde und träge Haut wirken schnelle, selbstgemachte Gesichtsmasken wahre Wunder.

Besonders frisch ist die Gurkenmaske:

  • Schneide eine Salatgurke in kleine Stücke und püriere alles mit einem Mixer.
  • Füge 2 Teelöffel Topfen oder Joghurt hinzu und verteile die Masse gleichmäßig auf deinem Gesicht.
  • Lege dir 2 Gurkenscheiben auf die Augen und entspanne danach 15 Minuten lang.
  • Im Anschluss daran die kurze Erfrischung mit lauwarmen Wasser wieder abspülen

Erfrischungsmaske:

  • Mische flüssigen Honig mit 1 Esslöffel Kamillenblüten und 1 Esslöffel Hafermehl, bis eine cremige Masse ensteht.
  • Trage diese auf das zuvor gereinigte Gesicht auf und lasse das ganze 20 Minuten einwirken.
  • Zum Schluss die hautpartien gründlich mit lauwarmen Wasser abwaschen..

Avocadomaske für trockene Haut:

  • Zerdrücke mit einer Gabel eine reife Avocado zu einem weichen Brei. Dann 2 Esslöffel Joghurt und 1 Teelöffel Honig unter die Masse mischen
  • Streiche die Mischung gleichmäßig auf das Gesicht und lasse die Maske 15-20 Minuten gut einwirken.
  • Anschließend das Gesicht gut und gründlich abspülen und trocken tupfen.

Weitere Speed-Wellness Tipps auf Seite 2!

- Fußmassage
- Besuch bei einem Massageinstitut
- Entspannende Gesichtsmasken selbstgemacht
- Rosenblütenbad
- Frischekick Minze
- Chinesiche Klangkugeln als Konzentrationsübung und zur Entspannung
- Vitamin Sonne

2.) Rosenblütenbad

Hierbei handelt es sich um ein absolutes Verwöhn- und Entspannungsbad, das jeder mindestens einmal ausprobiert haben sollte. Die Wirkung eines solchen Rosenbades ist vielfältig. So wirkt es stimmungssteigernd, reinigend, entspannend und lindert verspannte Muskelschmerzen. Rosenöl pflegt die Haut sanft und duftet himmlisch.

Ablauf des Rosenblütenbads:

  • 10-15, aus ökologischem Anbau stammende, Rosenknospen in einen Liter warmes Wasser einlegen
  • Dort ca. 30-60 Minuten einwirken lassen
  • Eine Rosenbadmischung in die Wanne füllen und die Rosenblüten inklusive Wasser hinzufügen
  • Um das Aroma zu intensivieren, können Rosenöle zur Verstärkung beigemischt werden
  • Die empfohlene Badedauer eines Rosenblütenbads liegt zwischen 20 und 30 Minuten
  • Zusätzlich kann entspannende Musik eingelegt werden

3.) Speed-Wellnessen

Frischekick Minze: Migräne, Kopfschmerzen oder Verspannungen im Kopfbereich können ganz schön lähmend sein und zu einer Konzentrationsschwäche führen. Dagegen helfen schon ein paar Tropfen Minzöl. Diese leicht auf den Schläfen einmassieren und den Duft tief einatmen.

Chinesiche Klangkugeln: Die Reflexzonen der Hand sind ebenso wie auf den Füßen überaus wichtig und sollten daher auch gefördert und entspannt werden. Mit den Klangkugeln wird nicht nur die Durchblutung angeregt, sondern gleichzeitig die Konzentration auf stimulierende Art und Weise trainiert. Sitzend zuerst in der rechten, dann in der linken Hand ein paar Minuten lang die Kugeln bewegen und dabei eventuell die Augen schließen.

Vitamin S wie Sonne: Sonnenstrahlen bringen den Stoffwechsel in Schwung und helfen für einen allgemein besseren und heiteren Gefühlszustand. Also nichts wie raus an die frische Luft. Auch wenn keine Sonne scheint, so ist sie dennoch da und wirkt, wenngleich hinter Wolken versteckt, spürbar und besonders positiv auf den Körper ein.

Aktuell