Alles, was Sie schon immer über Massagen wissen wollten

Es gibt mittlerweile zahlreiche verschiedene Formen von Massagen und auch bei uns in Europa setzen sich neben klassischen Behandlungen immer mehr fernöstliche Praktiken durch. Welche das die am weitesten verbreiteten sind und worum es sich dabei handelt verraten wir Ihnen hier!


Shiatsu Massage

Diese Behandlung stammt aus Japan und ist eine eigenständige, in sich geschlossene Form der manuellen und ganzheitlichen Körperarbeit. Ihre Ziele sind, der Ausgleich und die Wiederbelebung des vitalen Potentials, die Stärkung und Aufrechterhaltung der Einheit von Körper, Seele und Geist.

Durch den sanften Druck mit den Fingern, Ellbogen, Knien und Handflächen wird der Energiefluss lokalisiert und angeregt. Somit können auf entspannende Weise die Selbstheilungskräfte aktiviert und Störungen oder Erkrankungen im Idealfall vorgebeugt werden.

Ayurveda Massage

Basierend auf den Worten Ayu (Leben) und Ved (Wissen) bedeutet der Begriff "Wissen vom Leben" und steht somit gleichzeitig für eine ganzheitliche Lebens-, Gesundheits- und Medizinlehre.

Sie setzt sich aus mehreren unterschiedlichen Behandlungen zusammen:

Ganzkörper Ölmassage (Abhyanga)
Stirnölmassage (Shiro Dhara)
Fuß- und Beinmassage (Pad Abhyanga)
Gesichtsmassage (Mukabhyanga)

Schwedische Massage (=klassische Massage)

Besonders gerne wird diese Massage bei Muskelverspannungen und Verkrampfungen, sowie körperlichen Überforderungszuständen angewendet. Menschen, die vorwiegend eine sitzende Tätigkeit ausführen, haben oftmals Probleme und Schmerzen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich, weshalb diese Behandlungsform herangezogen wird, um die Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern.

Außerdem wird die schwedische Massage nach dem Sport zur Vorbeugung von Muskelkater angewandt.

Muskeln werden geknetet, massiert und gerieben und somit wieder beweglich gemacht, was zusätzlich eine stärkere Durchblutung fördert.

Duch Druckmassagen (leicht, mittel, stark, sehr stark) wird der Körper des Patienten von Kopf bis Fuß gelockert, gedehnt und bewegt. So ist es möglich Verspannungen zu lösen, damit die Lebensenergie wieder in den Energiebahnen fließen kann.

Die Massage beginnt mit einer traditionellen Fußwaschung, ehe die unterschiedlichen Behandlungsformen angewandt werden können. Normalerweise bestehen die Massageliegen aus Matratzen, die auf dem Boden des Massageraumes liegen.

Da Thailand zwischen Indien und China liegt, ist auch die Massage eine Verbindung von Yoga und Akupressur. Diese Kombination hat eine entspannende und belebende Wirkung zur Folge.

Lymphmassage

Die Lymphmassage fördert den Blutkreislauf und verbessert das gesamte Lymphsystem des menschlichen Körpers, sowie dessen Körperfunktionen. In anderen Worten transportiert das Lymphsystem die Nahrungsfette aus dem Darm und befreit die Zellzwischenräume von überflüssiger Flüssigkeit.

Klassischerweise wird die Lymphmassage an den unteren Extremitäten durchgeführt und hilft bei Cellulitis und Beinproblemen.

Fußreflexzonenmassage

An den Füßen gibt es zahlreiche Reflexzonen, die sehr sensibel auf Druck reagieren. Die Behandlung hilft neben der ganzkörperlichen Entspannung und Lösung von Verkrampfungen auch gegen Spannungskopfschmerz und Verdauungsprobleme.

Shiatsu Massage

Ayurveda Massage

Schwedische Massage

Thailändische Massage

Lymphmassage

Fußreflexzonenmassage

Aktuell