Alles über Eiweiß

In den vergangenen Jahren waren Proteine immer wieder in Kombination mit Abnehmen in den Schlagzeilen. Nicht ganz ohne Grund, denn Proteine können helfen Muskeln aufzubauen und verhelfen so schneller zur Traumfigur. Doch das ist nicht lange nicht alles. Proteine machen satt und stärken das Immunsystem.

Was bewirken Proteine im Körper?

Proteine, auch Eiweiße genannt, sind wichtig bei Zellaufbau und -regeneration. Sie haben aber auch eine bedeutende Funktion beim Muskelaufbau. Gerade bei Diäten sollte man auf eine ausreichende Eiweißzufuhr achten, da sonst der Körper diesen Baustoff den Muskeln entzieht. Das wäre kontraproduktiv, da die Muskeln beim Fettabbau helfen. Mehr Muskelmasse verbraucht mehr Fett. Wer trainiert sollte ebenfalls darauf achten, die Muskeln mit lebenswichtigen Proteinen zu versorgen.

Netter Nebeneffekt: Proteine halten satt, da sie langsam verdaut werden. Frauen, die zum Naschen tendieren, leiden häufig an einem Proteinmangel. Und bei Proteinen darf man auch nach Herzenslust zugreifen. Mit nur 4 kcal auf ein Gramm sind sie äußerst kalorienarm.

Wie viele Proteine braucht ein Erwachsener?

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 0,66 g pro Kilo Körpergewicht.

Das sind bei 60 Kilo Körpergewicht knapp 40 Gramm pro Tag. Das entspricht etwa 120 g Sojabohnen oder 130 g Putenschinken. Mehr als 2 g pro Kilo Körpergewicht sollten es nicht sein, da sonst eine Überversorgung stattfindet.

Wo sind Proteine drinnen?

Milch- und Milchprodukte, Fleisch und Fisch, Ei, Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen oder Bohnen, Kartoffeln, Brot, Nüsse.

Wie nimmt der Körper Eiweiß am besten auf?

Am meisten profitiert der Körper, wenn man tierische und pflanzliche Eiweißprodukte miteinander kombiniert wie zum Beispiel Eier und Kartoffeln oder Eier und Weizen. Vegetarier können zum Beispiel Bohnen mit Mais kombinieren.

Was passiert bei einem Mangel an Proteinen?

Bei einem Proteinmangel kommt es zu Haarausfall, Konzentrationsschwäche, Fettleber, Blutarmut, Immunschwäche...

Vorsicht: Die Zufuhr von Proteinshakes ist unnötig, der tägliche Bedarf kann locker über die Ernährung gedeckt werden!

Aktuell