Alles anders? Das Jahreshoroskop für 2021

Was bringt 2021? Saturn, der kosmische Regent des neuen Jahres, fordert alle Sternzeichen auf, Altes loszulassen und Neues zu wagen.

Jahreshoroskop 2021

Lange konnten wir uns durchmogeln, so nach dem Motto: Was nicht passt, wird schon irgendwie passend gemacht - ob 's nun um die Liebe oder weltpolitische Beziehungen ging, den Job oder die Wirtschaft, die Gesundheit oder das Gesundheitssystem. Nicht selten haben wir uns dabei selbst verbogen und wurden betrogen. Jahresregent Saturn lässt das nicht mehr durchgehen. Er findet: Wer bzw. was unter den aktuellen Gegebenheiten nicht (mehr) dienlich ist, gehört aussortiert -ohne faule Kompromisse, Halblösungen und Augenauswischerei. 2021 steht Aufräumen an! Und alle Sternzeichen sind aufgefordert, damit im eigenen Leben anzufangen und dann auf größerer Bühne weiterzumachen.

Loslassen und Loslegen

Ja, das neue Jahr wird herausfordernd. Die Komfortzone zu ver-und Altes loszulassen ist nicht einfach - zumal oft mit Mustern und Ängsten aus der Kindheit verbunden. Doch die Sicherheit, nach der wir uns sehnen, gibt es im neuen Jahr halt nur dann, wenn wir uns persönlich weiterentwickeln und selbst zum Fels werden, auf den man bauen kann.

Immerhin: Der Karmaplanet unterstützt uns nach Kräften, wo immer wir bereit sind, Grenzen und Horizont zu erweitern. Nie war es so leicht wie 2021, über sich selbst hinauszuwachsen und Neues zu lernen. Jedes Sternzeichen hat dabei sein ganz eigenes Lernthema. Eines ist aber allen gemein: Ressourcen und Finanzen sind sorgfältigst zu planen.

Das Lernen der Lektionen wird nicht ohne Konflikte im Privaten und Unruhen in der Gesellschaft vonstattengehen. Zum Glück warnt Saturn rechtzeitig vor falschen Entscheidungen, die den Worst Case nach sich ziehen würden. Die Chancen, dass sich etwas verbessert, sind damit größer als das Risiko, dass etwas in die Binsen geht. Danke, Saturn!

21.3.-20.4.

WIDDER

Ihr Lernthema: Dranbleiben und durchziehen

Saturn ist den Widdern 2021 ein guter Freund. Als solcher macht er Sie auf Chancen aufmerksam - insbesondere rund um den 5. März (privat) und im Oktober (beruflich). Und er tritt Ihnen gehörig in den Hintern, wenn Sie sie nicht wahrnehmen oder aufgeben wollen! Also hören Sie auf ihn und kümmern Sie sich auch um nervige Themen, wie z. B. die Altersvorsorge oder die Aufteilung der Care-Arbeit. Sonst schmerzt nicht nur der Tritt, sondern im Frühsommer auch der Blick aufs (Beziehungs-)Konto.

Was Sie loslassen dürfen: Ja, Ihr Lernthema ist 2021 das "Dranbleiben und Durchziehen". Das gilt aber auch im Bezug auf die große Jahreslektion des Loslassens: Werfen Sie endlich Ihre vermeintlich ehrenwerten "Hab ich das verdient?/ Darf ich besser sein als andere?"-Zweifel über Bord, die Sie bislang davon abgehalten haben, aktiv zu werden. Natürlich sollen Sie nicht skrupellos Ihren eigenen Vorteil verfolgen. Aber denken Sie doch einfach größer: Wo und wie kann das, was Ihnen etwas bringt, auch der Partnerschaft /Familie / Firma /Gemeinschaft /Gesellschaft dienen? Ein Win-win ganz im saturnschen Sinne wäre etwa, wenn Sie sich als BetriebsrätIn engagieren.

Wo Sie loslegen sollten: Als stärkstes Feuerzeichen im Tierkreis ignorieren Sie gern die (Warn-)Signale Ihres Körpers. Besonders im Mai und Juli / August können Sie für Ihre psychische und physische Gesundheit die Weichen stellen. Das Rezept: lesen, lachen, leichternehmen! Für Widder klingt das vielleicht zu unambitioniert. Sehen Sie das Big Picture: Ein gesunder Geist, der etwas für sich und andere bewegen kann, wohnt in einem gesunden Körper.

21.4.-20.5.

STIER

Ihr Lernthema: Immer gerade( her) aus

Zum Erdzeichen Stier hat Saturn ein gutes Verhältnis. Ihm gefällt, dass Sie lieber solide Häuser bauen als Luftschlösser. Leider haben Sie 2020 den Glauben an Ihre eigene Gestaltungskraft als ArchitektIn Ihres Lebens etwas verloren. Ihre Lektion für 2021 lautet daher: Zeichnen Sie Ihren Bauplan, setzen Sie sich Umsetzungsziele, achten Sie aufs Budget und gehen Sie dann geradlinig aufs Richtfest zu. Die äußeren Umstände können Sie eh nicht beeinflussen -also konzentrieren Sie sich auf das, was in Ihrer Macht liegt, denn das ist eine ganze Menge! Besonders im Mai und in der zweiten Septemberhälfte können Sie so Ihr Leben und Lieben positiver gestalten.

Was Sie loslassen dürfen: Altbekannte Verlustängste, die zum Teil in Ihrer Kindheit wurzeln, plagen Sie und halten Sie Anfang des Jahres wach. Die Sterne sagen nicht, dass Ihre Furcht unbegründet ist -2021 wird kein Ponyritt, sondern ein Rodeo. Doch mit Saturns Hilfe können Sie erkennen, dass Ihr Streben nach (finanzieller) Sicherheit genau das Gegenteil bewirkt: Es macht Sie nicht frei von Zukunftssorgen, sondern hindert Sie, zu genießen, was Sie haben. Hier sollten Sie ansetzen: bei der Dankbarkeit und beim Genuss. Netter Nebeneffekt: Das wirkt insbesondere zwischen 14. und 31. August wie ein Magnet auf Menschen, die 2021 die Welt verbessern möchten.

Wo Sie loslegen sollten: Sie haben ein untrügliches Gespür, wie man zu Geld kommt, es behält und vermehrt. Dieses Talent wird im Saturn-Jahr noch ausgeprägter. Helfen Sie damit anderen, die diese Gabe nicht haben -im Beruflichen wie Privaten -, indem Sie ganz offen und geradeheraus über Geld reden.

21.5.-21.6.

ZWILLING

Ihr Lernthema: Kritisch zum Ich

Everybody 's Darling - so werden Zwillinge gern beschrieben. Der Karmaplanet fordert Sie auf, 2021 selbstkritischer zu sein: Mögen Sie sich denn auch wirklich selbst - oder geben Sie sich halt, wie Sie sich geben, weil das andere schätzen? Kommunizieren Sie, was Sie wirklich denken, wollen und wünschen, oder halten Sie sich zurück, um niemanden zu verärgern? Blicken Sie Anfang des Jahres hinter Ihre Maske und tief in Ihre Seele. Und wenn Sie dann bereit sind, (wieder) mehr Sie selbst zu sein - gern auch in einer verbesserten Version -, dann unterstützen Sie die Sterne insbesondere zwischen 11. April und 23. Juni dabei.

Was Sie loslassen dürfen: Nicht allen wird Ihr "neues", wahres Ich gefallen, manche werden sich irritiert abwenden. Gut so! Denn was wollen Sie mit Menschen in Ihrem Leben, für die Sie täglich ein Theaterstück aufführen müssen, um Applaus zu bekommen? Halten Sie sich an die, die unter "Unterhaltung" ein Gespräch verstehen und nicht Bespaßung. Das tut auch Ihrer Gesundheit gut. Kleine Warnung: Ihre Wandlung könnte bedingen, dass Sie nicht mehr in Ihr (berufliches) Umfeld passen. Aber das haben Sie ja eh schon lange geahnt. Sie können getrost abspringen. Rund um den 15. September tut sich ein interessantes neues Umfeld auf.

Wo Sie loslegen sollten: Wer sich selbst näher ist, kommuniziert mit mehr Kraft, ist glaubwürdiger, überzeugender. Nutzen Sie das, werden Sie für Themen laut, die Ihnen wichtig sind -sei es nun der Klimawandel oder der Gender-Pay-Gap. Wie wäre es mit einem Podcast oder der Organisation einer Demo? Zu groß? Dann setzen Sie Ihre Redekraft ein, um Familienprobleme zu lösen.
Sterne ab Mitte April gut.

22.6.-22.7.

KREBS

Ihr Lernthema: Belasten statt belassen

Krebse ziehen sich -ähnlich wie ihre tierischen Namenspaten - bei Streit und Stress gern in ihr Gehäuse zurück und belassen lieber alles beim Alten. Doch Jahresregent Saturn hat es nicht so mit geschützten Komfortzonen. Noch weniger kann er mit dem Seitwärtsgang der Krebse anfangen -2021 wird deshalb durchaus herausfordernd für Sie. Immerhin: Der Karmaplanet unterstützt Sie bei allen Kämpfen, denen Sie nicht ausweichen, sondern sich mutig stellen sollten, insbesondere Anfang Februar und ab Ende August. Und Sie erkennen, dass Sie sehr viel belastbarer sind, als Sie bisher glaubten -vor allem psychisch.

Was Sie loslassen dürfen: Heimlich haben Sie es schon oft gedacht: "Jetzt reicht es!" Doch gesagt haben Sie selten etwas, um des lieben Friedens willen. Gedankt hat man Ihnen das selten weder im Beruflichen noch im Privaten, und erst recht nicht, wenn Sie sich für Gemeinschaft und Gesellschaft engagiert haben. Im neuen Jahr haben Sie die Chance, die fehlende Anerkennung einzufordern, auch monetär. Gleichzeitig werden Sie unabhängiger von der Zuwendung anderer, insbesondere jener der Eltern. Die empfundene Befreiung wirkt sich auch positiv auf Beschwerden aus, die Sie schon lange rumschleppen.

Wo Sie loslegen sollten: Alles nur Kampf 2021? Nein, auch Ihre Lebensweisheit und Ihr Mitgefühl braucht das kalte Saturnjahr dringend. Werden Sie zum / zur VermittlerIn, wo immer Sie (gesellschaftliche) Spaltung sehen - von der Ehekrise bis zur Corona-Impfdebatte. Falls Sie sich dem noch nicht gewachsen fühlen: Für eine Coachingoder Mediatorenausbildung stehen die

23.7.-23.8.

LÖWE

Ihr Lernthema: Warten statt Taten

Saturn fordert die Löwen 2021 heraus, besser gesagt: ihren Stolz und ihr Ego. Denn er verlangt von Ihnen, dass Sie sich in Geduld üben und andere machen lassen. Das taugt Ihnen natürlich gar nicht. Wenn es Ihnen aber gelingt, das neue Jahr als Lektion zu sehen, in der Sie lernen, Verantwortung abzugeben und das auch zu genießen, dann werden Sie eine ganz neue Form von Freiheit kennenlernen -die Freiheit nämlich, nicht immer alles in der Minute selbst erledigen und entscheiden zu müssen, sondern einfach mal abzuwarten, was das Leben an Lösungen anbietet. Ausprobieren können Sie das gleich im Jänner.

Was Sie loslassen dürfen: Sie haben fixe Glaubenssätze, wie etwas zu funktionieren hat - insbesondere, was Zwischenmenschliches angeht. Doch bei Saturn werden Sie gegen Wände rennen, wenn Sie darauf beharren. Werfen Sie Ihre Checkliste für das ideale Herzblatt, die perfekte Partnerschaft, die makellose Familie, die wahre Freundschaft oder das vollkommene Team über Bord. Öffnen Sie sich für Neues und lassen Sie sich überraschen -die beste Zeit dafür: 4. bis 18. März und Ende November. Das ist auch die Basis, um emotionale Altlasten, die Ihre Sexualität belasten können, endlich zu entsorgen.

Wo Sie loslegen sollten: Die kosmische "Alles kommt zu dem, der warten kann"-Lektion weckt den Drang in Ihnen, sich auf spirituellem Gebiet fortzubilden. Nur zu, Ihre 2021 etwas wacklige Gesundheit (Stichworte: Gelenke und Frauenleiden) profitiert davon enorm. Und wenn Sie schon beim Lernen sind: Jede Investition in das eigene Humankapital wird ab September neue Türen öffnen -berufliche wie private.

24.8.-23.9.

JUNGFRAU

Ihr Lernthema: Das Ziel ist das Ziel

Nach 2020 besteht für Jungfrauen Korrekturbedarf, findet Saturn. Er stellt ein paar kritische Fragen, etwa "Stimmt es noch mit ?" und "Bist du eh glücklich über ?". Jede Frage, die Sie nicht aus tiefstem Herzen mit Ja beantworten können, ist eine Aufforderung, etwas zu verändern. Zum Glück liegt Ihnen das Bilanzziehen -mit dem Ziehen von Konsequenzen tun Sie sich leider schwerer, besonders im Freundeskreis. Am leichtesten geht's bis Mitte Mai und Anfang Dezember. Vorher abbrechen, weil das Aufräumen unbequem wird? Keine gute Idee. Bleiben Sie zielstrebig, sonst rächt sich das 2023.

Was Sie loslassen dürfen: Sie haben oft so viel Angst, einen Fehler zu machen, dass Sie sich überfordert fühlen, noch bevor Sie überhaupt angefangen haben. Lassen Sie diesen Perfektionismusdruck los! Gehen Sie 2021 mit einer "Better done than perfect"-Einstellung an. Wenn Sie nicht gerade am offenen Herzen operieren, werden Sie niemanden umbringen. Am Anfang wird das Überwindung kosten, aber bald schon werden sich Verkrampfungen lösen -auch körperliche. Diese neue Lockerheit, mit der Sie Ihre Ziele angehen und erreichen, wirkt übrigens sehr anziehend. Sie sind schon liiert? Nun, auch neue FreundInnen können ja nicht schaden.

Wo Sie loslegen sollten: Saturn bietet Ihnen die Chance, die Weichen Richtung (Care-)Work-Life-Balance zu stellen und Ihr Ziel dennoch zu erreichen. Wie wäre es z. B. mit einem Sabbatical oder Bildungskarenz? Nutzen Sie die gewonnene Zeit in jedem Fall, um sich kreativ zu betätigen. Daraus könnte Ende des Jahres mehr werden; ein Business etwa, oder die Basis für eine Reise.

24.9.-23.10.

WAAGE

Ihr Lernthema: Von Grund auf gründlich

Noch mal von vorn und diesmal gründlich -so könnte man zusammenfassen, was Saturn 2021 von den Waagen will. Klingt mühsam? Doch der Preis ist heiß! Sie erhalten vom Universum so etwas wie eine zweite Chance aufs Glück. Ob vermurkste Karriere, schlechte Beziehung, Zoff mit der Familie, wackelige Gesundheit oder schiefe Finanzen: Was auch immer Sie neu aufrollen, Sie können es zum Besseren wenden -aber nur dann, wenn Sie sich im neuen Anlauf auch wirklich um jedes Detail kümmern, das Kleingedruckte beachten, die Qualität über die Quantität stellen. Besonders Anfang des Jahres und ab 21. Oktober gilt: keine halb(herzig)en Sachen, sondern volle Konzentration!

Was Sie loslassen dürfen: Heikle Situationen bahnen sich Ende Mai an. Es geht darum, Ihre Loyalität im Freundes-, Familien-und /oder Kollegenkreis zu beweisen. Das machen Sie am besten, indem Sie mal nur die Hälfte davon sagen, was Sie sich eigentlich denken. Ihre "Ich gebe meinen Senf dazu"-Lust zu zähmen hat nichts mit Unehrlichkeit zu tun. Sie als Waage können 2021 das berühmte Zünglein an derselben sein -Ihre Contenance entscheidet, ob ein sensibles System in Balance bleibt oder kippt. Keine Angst, vom Worte-Runterschlucken kriegen Sie sicher kein Magengeschwür. Falls es im Bauch doch drückt, liegt das an Ihrer kosmisch bedingten Maßlosigkeit beim Essen.

Wo Sie loslegen sollten: Nutzen Sie im neuen Jahr auch Ihre ersten Chancen gut, dann brauchen Sie nämlich keine zweiten! Sagen Sie im Zweifelsfall erst mal "Ja" zu einer sich bietenden Gelegenheit im Job. Nachverhandeln geht dann immer noch. Natürlich gründlich!

24.10.-22.11.

SKORPION

Ihr Lernthema: Flexibel, nicht penibel

Ganz oder gar nicht, Schwarz oder Weiß, jetzt oder nie - Saturn schätzt diese Haltung grundsätzlich an Ihnen. Doch er hätte gerne, dass Sie 2021 auch das Spektrum zwischen den Polen erkunden -ganz besonders in der Liebe und im Job. Das soll nicht bedeuten, dass Sie sich auf Affären einlassen sollen oder einen Job annehmen müssen, der Ihnen nur zu 50 Prozent taugt. Saturn will einfach, dass Sie in der Beurteilung von Dingen, Situationen und Menschen flexibler werden, statt von vornherein Möglichkeiten auszuschließen, die nicht in Ihr Raster passen. Die erste Chance, Ihr Weltbild zu erweitern, bietet sich Mitte Februar; spannend wird es auch von 11. bis 29. November.

Was Sie loslassen dürfen: Ihr Rasterdenken hat Sie in der Vergangenheit dazu geführt, dass Sie emotionale Grenzerfahrungen suchten. Sie nennen das Leidenschaft, doch der Grat zur Dramaqueen ist schmal - zumal Sie durchaus auch selbst mal eine kleine Tragödie inszenieren, sobald es Ihnen zu fad wird. Suchen Sie Thrill und Abenteuer im neuen Jahr besser beim Sport! Saturn duldet nämlich derzeit kein Fake-Drama -besonders, was Freundschaften angeht. Wer übertreibt, vortäuscht oder schauspielert, wird mit dem wahren Leben bestraft.

Wo Sie loslegen sollten: Flexibilität ist auch im Gesundheitsbereich das Stichwort: Machen Sie Yoga, dehnen Sie sich. Das lockert auch Ihr Denken und fördert jene kreativen Geistesblitze, mit deren Hilfe Sie im Juni und Juli endlich ein (familiäres) Problem lösen können, das Sie schon mehr als ein Jahrzehnt belastet. Davon profitiert auch Ihr Liebesleben: Der Herbst wird heiß!

23.11.-21.12.

SCHÜTZE

Ihr Lernthema: Intuition statt Grübelei

Einerseits sollen Sie Ihre rosarote Brille absetzen, andererseits Ihre Träume verfolgen -Saturns Aufträge an die Schützen scheinen widersprüchlich, doch tatsächlich kommen Sie mit diesem Rezept gut durchs neue Jahr. Ob selbst designtes Tiny House, eigener Bestseller oder Weltreise: Erden Sie Ihre lang gehegten Lebensziele und bringen Sie sie mit einer Portion Realismus in eine (finanziell) umsetzbare Größenordnung. Statt Tiny House gibt es dann eben eine Gartenlaube, statt Weltreise einen vierwöchigen Roadtrip, statt Bestseller einen Blog. Der beste Zeitpunkt, um Träume wahr werden zu lassen? Im März und von 5. bis 25. Oktober.

Was Sie loslassen dürfen: Realismus und klares Denken sind gefordert - aber nur, was die Umsetzung von großen Lebensträumen angeht. Im schnöden Alltag sollten Sie 2021 lernen, den Kopf auch mal auszuschalten. Ersetzen Sie vor allem im Job nächtelange Grübeleien und penible Analysen durch schnelle Bauchentscheidungen. Je mehr Sie sich Ihrer Intuition anvertrauen, wenn es um Dinge geht, die in die Kategorie "In fünf Tagen nicht mehr wichtig" fallen, desto gesünder für Ihre Psyche. Apropos gesünder: Achten Sie Ende August besonders auf Ihren Rücken!

Wo Sie loslegen sollten: Sie haben ein Problem mit Autoritäten -ob Boss oder Guru. Denn es gibt nur wenige Menschen, denen Sie wirklich etwas zutrauen und von denen Sie gerne lernen. Doch 2021 werden Sie gleich mehrere inspirierende MacherInnen treffen. Wählen Sie intuitiv, welchen Sie folgen. Und setzen Sie dann Ihr gewonnenes Wissen ein, um selbst zum Leader zu werden, auch für FreundInnen.

22.12.-20.1.

STEINBOCK

Ihr Lernthema: Ein Diplom in Diplomatie

Saturn regiert nicht nur das neue Jahr, sondern auch Ihr Sternzeichen. Und als guter Herrscher kümmert er sich um Ihr Wohlergehen -solange Sie mit Ihrem Steinbock-Sturkopf keinen "Alles soll bleiben, wie es ist!"-Aufstand anzetteln. Ob Freundeskreis, Job, Finanzen, Gesundheit oder Partnerschaft: Die Stabilität und Kontinuität, die Sie sich in Ihrem Leben wünschen, lässt sich 2021 nicht durch die Blockade von Neuerungen erzwingen. Im Jahr des (persönlichen) Wandels kommen Sie nur mit Diplomatie, Kompromissen und Ausverhandeln zu der von Ihnen angestrebten Sicherheit. Fragen Sie sich besonders im Jänner, April und Ende August: Wo(hin) sind Sie bereit, sich zu bewegen, und was wollen Sie dafür haben?

Was Sie loslassen dürfen: Wer hilfsbereit ist, wird ausgenutzt, wer sich öffnet, wird zurückgewiesen, wer ehrlich agiert, wird ausgelacht: Ihre Erfahrungen aus der Kindheit und Jugend haben Sie gelehrt, lieber dichtzumachen, als verletzt zu werden. Doch wirklich glücklich sind Sie hinter Ihrem Schutzwall nicht. Sie sehnen sich nach echter Nähe -nicht nur zu anderen, auch zu sich selbst. Im Saturn-Jahr haben Sie die Chance, Ihre Mauern abzubauen. Psychoseminare, Coachings, Familienaufstellungen und Co helfen dabei.

Wo Sie loslegen sollten: Als Steinbock fühlen Sie sich dort wohl, wo für andere die Luft dünn wird. Sagen Sie das 2021 ruhig auch laut und schämen Sie sich nicht für Ihren Ehrgeiz. Sie können ihn ja auch durchaus für uneigennützige Ziele einsetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Organisation der größten Spendenaktion, die Ihre Gemeinde je gesehen hat?

21.1.-19.2.

WASSERMANN

Ihr Lernthema: Verantwortung ist die Antwort

Jahresregent Saturn steht in Ihrem Zeichen. Heißt: 2021 wird ein sehr wichtiges Jahr für Sie, in dem Sie die Weichen für die nächsten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte stellen können. Noch dazu zeitigen Ihre Entscheidungen so etwas wie einen Butterfly Effect: Selbst die kleinsten Aktionen haben große Auswirkungen auf Ihr näheres und weiteres Umfeld. So viel (Eigen-)Verantwortung macht Ihnen Angst? Nicht doch! Der Karmaplanet greift Ihnen unter die Arme, wo er nur kann, damit Sie Ihr Leben -und das von anderen - verbessern können. Also scheuen Sie sich nicht, Ihre Aufgabe anzunehmen, auch wenn Sie sich Ende März eigentlich lieber drücken wollen.

Was Sie loslassen dürfen: Sie sind gerne unabhängig. Doch wenn Sie ehrlich sind, steckt dahinter eine Angst vor Nähe und Commitment - und das nicht nur im Privatleben. Im neuen Jahr sind Sie aufgefordert, endlich einen Strich unter die Vergangenheit zu ziehen. Sie kommt nicht wieder und ist deshalb auch keine Entschuldigung mehr, sich nicht zu binden oder festzulegen. Gehen Sie Verpflichtungen ein! Sie werden es vor allem ab 20. Juni und bis in den September als sehr heilsam erleben - auch auf körperlicher Ebene -, wenn Sie erfahren, dass Ihr Engagement nicht missbraucht wird.

Wo Sie loslegen sollten: Sie sind auf der Welt, um zu inspirieren. Gründen Sie einen literarischen Salon, verfassen Sie Volksbegehren oder Manifeste, wagen Sie sich an Dinge, die keine/r vorher gewagt hat, brechen Sie mit Konventionen. Saturn bietet Ihnen 2021 die Chance, die kleine und große Welt nach Ihren Idealen zu formen. Machen Sie was draus!

20.2.-20.3.

FISCHE

Ihr Lernthema: Ohne Fleiß kein Preis

Saturn gilt als streng und nachtragend. Und diese negativen Aspekte bekommen Sie im Februar zu spüren -wenn Sie Ihre Pläne rund um gute Vorsätze fürs neue Jahr in der Schublade lassen. Da Sie nun vorgewarnt sind, können Sie den Karmaplaneten ja milde stimmen: Zeigen Sie sich willig, seien Sie fleißig! Ja, Ihr kosmisches Lernthema ist anstrengend. Die Hände in den Schoß zu legen ist 2021 aber nicht drin. Und Fische, die ihre Hände nutzen und auch aufhalten, kommen Ende des Sommers unverhofft zu Geld. Das entspannt Sie ungemein, was wiederum Ihrer Ausstrahlung und Libido zugutekommt. Es wartet ein erotisches Jahresende. Viel Spaß!

Was Sie loslassen dürfen: Vom Tun hält Sie vor allem eines ab: die ständigen Vergleiche mit anderen. Ja, die NachbarInnen /FreundInnen /KollegInnen /Familienmitglieder /PartnerInnen mögen cooler sein, sichtbarer, (erfolg-)reicher. Doch wenn Sie immer nur nach rechts und links schauen statt auf Ihre eigenen Stärken, dann werden Sie irgendwann tatsächlich so klein, ohnmächtig und unbedeutend, wie Sie sich oft fühlen, und Ihre "Keine/r versteht mich!"-Haltung zur selbsterfüllenden Prophezeiung.

Wo Sie loslegen sollten: Sie schaffen es, dass man sich in Ihrer Nähe wohlfühlt und Ihnen Geheimnisse und Erfolgsrezepte anvertraut. Dieses Wissen können Sie besonders rund um den 13. August und im November nutzen. Aber bitte als Antrieb für sich selbst, nicht als Waffe gegen andere! Wenn Sie Ihren Vorteil auf Kosten Dritter suchen, dann rächt sich das -auch gesundheitlich. Also lieber selbst wachsen als andere kleinzuhalten!

 

Aktuell