Alkohol trinken ohne Kater? Diese Erfindung macht's möglich

Ein Rausch ohne Kater, Aggressions- oder Suchtpotenzial? Neue Substanzen sollen’s möglich machen.

Jede von uns hat schon einmal zu viel getrunken und es am nächsten Tag bitter bereut, wenn sich die Folgen in Form eines mörderischen Hangovers ankündigen. Damit soll jetzt Schluss sein! Zumindest will ein Forscher das Mittel gegen Kater gefunden haben und einen Rausch ohne Reue möglich machen.

Professor David Nutt, Neuropsychopharmakologe am Imperial College von London, hat Stoffe unter dem Namen „Alcosynth“ entwickelt, die die positiven Effekte des Alkohols imitieren können – allerdings ohne den üblichen Kater. Mittlerweile 90 verschiedene Substanzen in dieser Kategorie hat er sich patentieren lassen.

Katerfreier Alkohol ab 2050


Gegenüber der britischen Tageszeitung "Independent" kündigte der Forscher an: bereits im Jahr 2050 könnten sämtliche alkoholischen Getränke statt Ethanol die von ihm erfundenen Stoffe enthalten. Jene Areale, die im Gehirn positiv durch Alkohol stimuliert werden, könnten mit den neuen Substanzen angesprochen werden, ohne aber die Regionen zu stimulieren, die für die negativen Wirkungen verantwortlich sind.

Und noch mehr als das: Sie greifen weder Leber noch Herz an, sind angeblich ungiftig und ihre Wirkung soll der dem Konsum von vier bis fünf herkömmlichen alkoholischen Getränken entsprechen. Das britische Gesundheitsministerium ist jedoch laut "Independent" noch nicht überzeugt von den Substanzen - sie müssten noch umfassend geprüft werden.

Aktuell