Algen

Von Ayurveda und Detox, über Melanin und Q10, bis hin zu Zink. Wir haben für Sie wirkungsvolle Schönmacher ausgesucht und verraten Ihnen hier, wie sie wirken und was es mit ph-Wert und Co auf sich hat.

Angereichert mit Mineralstoffen, Jod, Vitaminen, Proteinen, Kohlenhydraten und Phytohormonen sind Algen zehnmal vitalstoffreicher als herkömmliches Gemüse.

Durch ihren hohen Eiweiß- und Vitamingehalt, regen Algen den Fettabbau an, reduzieren Cellulite sichtbar und wirken gegen Krankheiten wie Rheuma und Arthrose.

Die Inhaltsstoffe des Meerwassers ähneln dem menschlichen Blutplasma. Die Vitalstoffe von Meerwasser, Meersalz und Algen können die Hautbarriere durchdringen und in unserem Körper die Regeneration und Vitalisierung des Körpers beschleunigen. Algen sind entzündungshemmend, gleichen den Säure- und Basepegel aus, kurbeln die Zellerneuerung an, regen die Durchblutung an und verhelfen zu einem klaren Hautbild.

Algen kommen seit Jahrhunderten in der Schönheitspflege zum Einsatz. Schleimstoffe der Algen befeuchten und beruhigen irritierte und trockene Haut. Algen haben mit bis zu 40 Prozent einen extrem hohen Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen.

Vorsicht ist allerdings bei einer Schilddrüsenüberfunktion geboten. Da Algen einen sehr hohen Gehalt an Jod besitzen, sollte der Verzehr nur in Maßen stattfinden, oder besser ganz vermieden werden.

Aktuell