Albertina Passage

Wo einst eine graue, düstere Fußgängerpassage war, glänzt seit Mitte Dezember ein neuer Club. Die „Albertina Passage“ will sich mit einer Mischung aus Dinner-Location, American Bar und Club mit Live-Musik und DJs in der Wiener Lokalszene einen Namen machen.

Allein der Standort ist vielversprechend. Neben bzw. schräg unter der Wiener Staatsoper, in Gehweite zur belebten Kärntnerstraße und unweit der Diskothek „Passage" liegt die der noble Dinner Club „Albertina Passage".

Dass hier noch vor kurzer Zeit eine wenig belebte Fußgängerunterführung war, ist heute kaum noch vorstellbar. Dem tristen, farblosen Durchgang ist ein schickes Interieur in dunklen Farben, gemischt mit schlichtem Weiß gewichen. Letzteres dominiert Bar, Sitzmöbel und Bühne samt darauf platzierten Flügel und Schlagzeug. Im separaten Members Club-Zimmer dominieren klassische Elemente, Leder und Holz.

Albertina Passage

Anders als der Namensvetter am Burgring (beide werden von Sunshine Enterprises betrieben), setzt das neue Lokal nicht nur auf DJs und Club-Atmosphäre. Ab dem späten Nachmittag kann hier auch gegessen werden. Das Gourmet-Küchenkonzept wurde mit Reinhard Gerer entwickelt und wird von Küchenchef Alexander Kumptner umgesetzt. Auf der Speisekarte stehen internationale Gerichte mit Spuren der österreichischen und amerikanischen Küche.

Wo
Opernring Ecke Operngasse
1010 Wien
Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag
17:00 – 4:00 Uhr

Eintritt: frei

Aktuell