Aida

Verpassen Sie nicht die gewaltigen Stimmen und beeindruckende Bühnshow von Verdis Oper AIDA am 19. August in Graz. Eine atemberaubende Bühnenshow und weltberühmte Darsteller werde Sie im Schlossberg unter freiem Himmel verzaubern.

Sie ist eines der meistgespielten Werke der Opernliteratur, die Geschichte einer legendären Liebe bis in den Tod und eine sehr moderne Parabel über Kriegslust, Nationalismus und Feindeshass: Giuseppe Verdis monumentale Oper Aida wird am 19. August erstmals heuer in Graz zu sehen sein.

Freuen Sie sich auf eine Inszenierung der Stagione D’ Opera Italiana mit Starsolisten der Arena di Verona sowie der Opernhäuser von Rom, Venedig und Neapel zusammen mit großem Chor und Orchester. Prunkvolle Chorszenen und mitreißende Marschrhythmen, lyrische Naturschilderungen, prächtige Arien und romantische Duette stehen harmonisch nebeneinander.

Aida ist seit der ersten Aufführung in Kairo 1871 zu einem der beliebtesten und meistgespielten Werke der Opernliteratur avanciert. Sie verknüpft in vier Akten den Sieg der Ägypter über die Äthiopier mit einer ergreifenden Liebesgeschichte.

KasemattenbühneSchlossberg8010Graz

Wann? 19. August 2012
Beginn 20 Uhr

Wo?
Kasemattenbühne
Schlossberg
8010 Graz
Der ägyptische Hauptmann Radames und die äthiopische Königstochter Aida lieben sich. Doch Aida lebt gefangen als Sklavin am ägyptischen Hof, und so muss ihre Liebe geheim bleiben. Auch Amneris, die ägyptische Königstochter, ist in Radames verliebt. Sie beobachtet argwöhnisch das heimliche Paar und ersinnt Pläne, die ihr die Zukunft mit Radames sichern sollen. Als die Äthiopier in Ägypten einfallen und es zum Krieg kommt, wird verkündet, dass Radames von der Göttin Isis zum Heerführer seines Landes auserkoren sei. Während er glaubt, durch einen Sieg Ägyptens Aida endlich zu seiner Frau machen zu können, gerät diese in Gewissenskonflikte. Auf wessen Seite steht sie: auf der ihres Vaters Amonasro oder auf der ihres Geliebten? Immer mehr scheint der einzige Ausweg aus dem Dilemma im Tod zu liegen.

Aktuell